Thema: Der Feral Druide (Bär) [4.2]
Diskutiere im Guides Forum über Der Feral Druide (Bär) [4.2]. UPDATE: 17.09.2012 -> Anpassungen Werte/Skills UPDATE: 07.09.2012 -> Strukturanpassung + Aktive Skills UPDATE: 03.09.2012 -> Strukturanpassung + Passive Skills UPDATE: 31.08.2012 -> Erstes MoP Upgrade v5.0.4 Feral-Guide für Bären Da ich mittlerweile doch etwas viel einzelne Fragen beantworte, habe ich mich entschlossen nun doch einen ...
Du bist noch kein Mitglied?
Mitglieder sehen keine störende Werbung und können alle Funktionen des Forums nutzen. Die Registrierung ist kostenlos und es ist keine Bestätigung deiner E-Mail Adresse erforderlich! Schließe dich rund 260.000 Mitgliedern an und sei Teil des größten, deutschen World of Warcraft Forums!
Alt 03.11.2010, 11:49   #1
Experte der Wildnis
 
Avatar von scorpion_74
 
Fraktion: Allianz
Realm: Perenolde
Rasse: Nachtelfen
Klasse: Druide
 
Beiträge: 2.648

Der Feral Druide (Bär) [4.2]

UPDATE: 17.09.2012 -> Anpassungen Werte/Skills
UPDATE: 07.09.2012 -> Strukturanpassung + Aktive Skills
UPDATE: 03.09.2012 -> Strukturanpassung + Passive Skills
UPDATE: 31.08.2012 -> Erstes MoP Upgrade v5.0.4


Feral-Guide für Bären


Da ich mittlerweile doch etwas viel einzelne Fragen beantworte, habe ich mich entschlossen nun doch einen Guide zu schreiben. Ich hoffe das dieser die meisten Fragen klären kann :)



Inhalt:

1. Abkürzungen
2. Allgemeine Informationen
3. Wächter Skills
4. Talente (Druide)

5. Der Bär – Tank (Wächter)
5.1 Bär Aggroaufbau und Rotation/Prioritätenliste
5.2 Bär Ausrüstung / Verzauberung / Sockelung / Umschmieden

6. Nützliche Addons / Macros / Links
7. Sonstige Tipps für Bär


1. Abkürzungen

A
ArP = ist die Abkürzung von Armor Penetration und heißt bei uns im deutschen Rüstungsdurschlagswertung. Wurde mit Patch 4.0.x abgeschafft und ist somit kein Thema mehr. Items bei denen dieser Stat vorhanden war, wurden mit anderen Stats versehen.

B
Bossmod = ist ein von einem Boss/Mob gewirkter Spezialzauber (abk. von Boss modifier) der grade die Begegnung mit diesem Boss/Mob speziell macht. Zum Beispiel ein Zauber der unterbrochen werden sollte usw. vermeidet man einen Bossmod (wenn das geht) wird der Encounter wesentlich einfacher zu bewältigen, als wenn man alle Bossmods durchlässt.

C
cast = bezeichnet das werfen eines Geschosses im magischen Sinne. D.h. z.B Feuerball von einem Magier wird als cast bezeichnet. -> deshalb wird eine Magische distanzklasse auch einfach als caster bezeichnet, wenn man eine solche Klasse sucht.
CD = cooldown, Abklingzeit -> die Zeit bis eine Fähigkeit nach deren Nutzung wieder bereit ist (z.B. Schmuckstücke, Heiltränke, Talente, Fähigkeiten usw)
Cata Abkürzung für das kostenpflichtige Erweiterungspacket Cataclysm.

D
DD = damagedealer, Schadensverursacher sind die Leute die dafür sorgen sollen, dass der Boss so schnell und sicher wie möglich den Boden küsst.
DPS = den Schaden pro Sekunde, welchen Schaden ihr verursacht seht ihr nicht über den Charakterbildschirm. Hier steht zwar ein DPS Wert, der allerdings nur eure aktuell Angelegte Waffe und etwaige %-Erhöhungen über Talente und eure Primären Stats die die Waffenstärke bestimmen, einbezieht. Allerdings weder procs noch Fähigkeiten werden dabei berücksichtigt. Wenn ihr eure DPS wissen wollt, müsst ihr schon ein Addon verwenden (z.B. Recount), das euch diesen Wert in aktuellen Kämpfen über Zeit genau anzeigt. Allerdings gibt es wichtigere Dinge die im DPS im Recount zwar angezeigt werden, aber oft von Spielern nicht berücksichtigt werden. Zum Beispiel, hat ein DD dauerhaft decursen müssen oder mitheilen. Musste er sich dauernd aus voidzones bewegen (Pech) und bekam oft CC aus Bossmods ab usw. DPS alleine sagt überhaupt nichts aus.
DR = dimishing return, bedeutet das ein Wert weniger Wert wird, je mehr man davon sammelt. Zum Beispiel ist bei 1 Beweglichkeit bei 1000 Bew wesentlich mehr AP und Ausweichen bei uns Wert, als wenn wir schon 2000 Bew haben. Bestimmte Fähigkeiten die nicht dem DR unterliegen sind hier natürlich bei steigendem Equip immer mehr wert (z.B. Rudelführer Aura usw. ) da es hier egal ist wie viel Krit wir bereits haben, sie bringen uns immer einen festen %-Wert der nicht vom DR betroffen ist, ebenfalls wie z.B. die Kritische Trefferchancenerhöhung über Talente.

E
Encounter = bezeichnet eine allgemeine Boss Begegnung.
endgame = ist der Stand des Spieles, wenn man die aktuelle Maximalstufe erreicht hat (WotLK = lvl 80, Cataclysm = lvl 85). Ab hier hat man nicht wie in Einzelspieler spielen üblich das Spielziel erreicht, sondern hier geht es durch Optimierung der Ausrüstung erst richtig los. Um an höhere Ausrüstung zu gelangen muss man nun (heroische) Instanzen und Raidinstanzen besuchen und kann so an Ausrüstung gelangen die die stärke des Charakters wesentlich erhöht.

F
FF = Feenfeuer, debuff der bis zu 3 mal gestapelt wird und die Rüstung des gegners um 4% je Stapel (also insg. 12%) für 5min. vermindert. Zudem wird verhindert das Ziele unsichtbar werden (PvP) solange dieser debuff wirkt. Wir haben zwei Versionen, eine in Normalform/Eule und eine für die Tiergestalten Bär/Katze. In Bär allerdings erzeugt FF zusätzlich Schaden und Aggro und ist auf ein Ziel gesehen ein sehr guter Aggro Style der zudem keine Wut kostet. In Katze wird natürlich keine Aggro erzeugt, allerdings ebenfalls kein Schaden und nur das Ziel mit dem Debuff belegt.

G
gear = einfaches Englisch für Ausrüstung

H
Hardcap = ist die maximal nötige höhe eines Wertes, den man erreichen muß. Mehr von diesem Wert, kostet uns unnötige Itempunkte, die man auch in sinnvolleres hätte stecken können (Stichwort Sockelung anpassen z.b. ). Sehr schön zu sehen an Waffenkunde.
Hardmodes/Heroische Raids = um die Raidinstanzen für Randomgruppen oder einfach Spieler die nicht so viel Zeit haben ihre Spielweise zu perfektionieren ebenfalls zugänglich zu machen, aber trotzdem für Profispieler eine Herausforderung zu bleiben wurden die „heroischen“ Versionen der 10er und 25er Schlachtzüge entworfen. Diese Versionen sind aufgrund mehr eingehendem Schaden auf Tank und Gruppe, sowie veränderten Encounterbedingungen wesentlich schwerer zu meistern, als ihre normalen Versionen. Diese Raids werden oft nur von Stammgruppen besucht, da in Randomgruppen oftmals Spieler dabei sind die dem Gruppenspiel nicht gerade dienlich sind und bereits „normale“ 10er/25er Raids zum scheitern bringen.
HP = hitpoints, der aus Ausdauer resultierende Trefferpunkte Wert

i
interner CD = manche Fähigkeiten (oft Schmuckstücke) haben einen internen CD den der Spieler nicht sieht (oft 45sek) in denen diese Fähigkeit nicht wieder auftreten kann.
item = normales Englisch für einen Gegenstand (Ausrüstungsteil oder Questgegenstand usw)

J

K
kritimun = bezeichnet die Fähigkeit einer Klasse keine Kritischen Treffer durch Mobs zu erhalten. Die kritische Trefferchance eines Mobs beträgt 5% solange der Mob auf gleichem Level ist wie man selbst. (z.b. Spieler lvl 85 und Mob lvl 85) pro Stufe über dem Spieler muß man zusätzliche 0.2% vermeiden. Also bei Raidbossen die lvl 88 sind somit 5.6% kritchance auf den Tank zu vermeiden. Hierfür haben alle Tanks (Krieger, Druide, Paladin, Todesritter) in ihren speziellen Tankbäumen ein Talent das ihnen 6% verminderte Kritchance gibt. Der Druide ist über das Talent „Dickes Fell“ kritimun. Da es eigentlich keine richtige Imunität ist (da man kritische Treffer sehr wohl erhalten kann … z.B. im PvP da Spieler ja eine wesentlich höhere Kritchance haben als Mobs oder auch im PvM durch mobs die sich kritchance Buffen können -> extrem selten) ist der Ausdruck eigentlich falsch. Nichtsdestotrotz wird er verwendet :)

L

M

N
nerf = bezeichnet eine Abschwächung bestimmter Spielinhalte wie z.B. Charakterfähigkeiten, Instanzen, Bosse usw. -> Ein Boss ist „relativ gesehen“ zu stark -> nerf. Eine Fähigkeit oder Skalierung einer Klasse ist zu stark -> nerf. Oftmals erreichen PvM Spieler die überhaupt kein PvP machen nerfs die aus dem PvP Bereich kommen und führen so zu „von Blizzard vielleicht“ unbedachten PvM nerfs. Andersrum wahrscheinlich genauso :)

O
OdK = Omen der Klarsicht ist ein Proc der aufteten kann, wenn unser Autohit das Ziel trifft. Sie wirkt passiv und ist ab Level 20 verfügbar. In der Standard UI wird der Proc dargestellt durch eine links und rechts am Char gehaltene gelbe Umrandung. Vorzugsweise sollte der Proc als Bär für Zermalmen und als Katze für Schreddern verwendet werden, da diese Fähigkeiten am meisten kosten.

P
Parry-Haste = Bei vielen hardhitern nicht mehr zu finden. Allerdings trotzdem noch vorhanden und sollte mit bedacht werden. Wie unter Waffenkunde nachzulesen braucht man 26 Waffenkunde um als DD ausweichen zu negieren. Allerdings braucht man 56 Waffenkunde um parieren ebenfalls zu negieren. Solange man also nicht 56 Waffenkunde hat, sollte man als DD NIE vor dem Boss stehen. Hier hat nur der Tank etwas zu suchen. Grund: nicht wie angenommen euer DPS der schlechter wird (obwohl das ebenfalls der Fall ist), sondern das ihr mit eurer meist nicht weit über (wenn überhaupt) 26 Waffenkunde dem Tank ein Parryhaste vom Boss schenkt. Sobald der Boss/Mob einen angriff von euch pariert, kommt sein nächster Angriff 40% schneller (gilt auch wenn ein tank pariert, dann kommt sein nächster Waffenschwung 40% schneller). Da die wenigsten Tanks eben diese 56 Waffenkunde erreichen, lösen sie selbst schon Parryhaste aus. Das muss nicht noch von einem DD zusätzlich ausgelöst werden.
Primärziele/Offziele/Sekundärziele = Primärziele sind meistens die gefährlichsten Ziele einer Mobgruppe. Dies müssen nicht zwangsweise die Mobs mit dem höchsten Schaden sein, sondern können ebenfalls Mobs sein die gefährliche Fähigkeiten haben um andere Mobs zu stärken oder Spieler aus dem Kampf zu nehmen. Oder anhand eines Beispiels „Scharmützler“ aus Azjol Nerub,
die nur kurz Tankbar sind, sich aber nach ein paar Sekunden ein neues Ziel suchen (z.b. Heiler) und hier draufbleiben bis sie oder der Heiler tot ist. Diese Mobs sind auch nicht mehr spottbar dann und sollten daher Primärziel sein. Offziele werden meist Mobs genannt die der Tank mit bindet aber die erst einmal ignoriert werden können. Oftmals gehen diese im AE unter. Sekundärziele sind oft in Schlachtzügen vom Offtank (OT) gebunden, da der Maintank (MT) sich um den Boss oder ein zugewiesenens Primärziel kümmert. Gerade der Druide ist für Offtank Aufgaben prädestiniert, da dieser falls er in seiner Katzenskillung ebenfalls „Dickes Fell“ aufgenommen hat, tanken kann. Anderen Tanks ist dies mittlerweile (dank abgeschafter Verteidigungswertung) eigentlich unmöglich, da das Kritimune Talent zu tief im Defensivbaum ist um es als DD mitzuskillen. Ferals sind hier die einzige ausnahme. Z.b. gibt es oft Fälle die eine Katze einfach in Katzengear/skillung als Bär kurz Offtank Aufgaben übernimmt um in Katze dann den größtmöglichen Schaden anzurichten, wenn ihre Ziele tot sind. Sofern es der Equipstand der Katze und der Encounter es zulässt -> z.B. Fauldarm wird in P1 oft von einer Bär in Katzengear/skillung getankt um dann durch den 90% mehr schaden Buff in Katze zu profitieren, wenn der zweite Tank abspottet.
Proc = Als Proc bezeichnet man es, wenn eine Fähigkeit erst dann genutzt werden kann, wenn eine vorangegangene Aktion dieses erst möglich macht. Als Beispiel beim Bärchen mit Zerfleischen ist es so: Die Fähigkeit Zerfleischen hat 6 Sekunden CD. Läuft diese Zeit ungenutzt ab, dann kann man Zerfleischen erst wieder nach 6 Sekunden verwenden. Setzt man aber mindestens 1x Aufschlitzen auf den Gegner, dann hat man eine 30% Chance (durch das Talent Berserker), daß der CD von Zerfleischen wieder zurückgesetzt wird und man es sofort wieder benutzen kann. Dieses Zerfleischen ist dann sogar noch kostenlos (ohne Wut) nutzbar. Pro Ziel auf dem mindestens 1x Aufschlitzen tickt hat man somit je eine 30% Chance auf ein kostenloses Zerfleischen. Es macht daher Sinn auch im AE mindestens und maximal 1-2 1Stack Aufschlitzen zu verteilen um CD Phasen von Hauen/Prankenhieb mit Zerfleischenprocs zu füllen.
PvE = Player versus Environment, siehe PvM
PvM = Player versus Mobile, allgemein als Spieler gegen nicht-Spieler (sprich computer) bezeichnet.
PvP = Player versus Player, bezeichnet das allgemeine Kampfsystem gegen andere Spieler. Hierfür gibt es auch spezielle Server die ein offenes PvP system haben, in dessen zonen automatisch PvP flag aktiv ist. D.h. man ist automatisch im PvP modus und kann angegriffen werden.

Q

R
rupten = denglish für interrupt -> Unterbrechen gegnerischer Zauber

S
SdK = Segen der Könige, Buff eines Paladins der alle Werte (Ausdauer, Stärke, Beweglichkeit, Weisheit, Intelligenz) um 5% erhöht. Sehr starker Buff der alle anderen Buffs die diese Werte „nur“ um einen festen Betrag erhöhen ebenfalls stärker macht.
Skalierung = durch Veränderung der Grundvorrausetzung sich ergebende neue Größeneinheit z.B. anhand Ausdauer -> 1 Ausdauer = 10 Trefferpunkte ändert sich durch Buffs/Talente usw auf mehr als man „normal“ bekommt. Alleine durch SdK vom Paladin herhält man für 2 Ausdauer bereits 21 Trefferpunkte. Jeder weitere Punkt Ausdauer ist mit diesem Buff quasi mehr wert als ohne. Dies unterscheidet sich von Buffs die „nur“ den Ausdauerpool erhöhen wie z.B. Bufffood das 40 Ausdauer zusätzlich gibt. Allerdings profitiert dieses Bufffood ebenfalls von SdK. Somit skalieren wir mit SdK wesentlich besser, als ohne ;)
skillung = ist die über Talente (Taste N) angelegte Verteilung eurer ab Lvl 10-85 erhaltenen Talentpunkte = insgesamt 41
sockel = Es gibt items die mit Edelsteinen (Beruf: Juwelier) bestückt werden können. Mit diesen Edelsteinen kann man seine Ausrüstung noch besser auf seine Spielweise anpassen (Feintuning). Bestimmte Sockelfarben geben einen auf dem Item angegebenen Sockelbonus. Will man diesen erhalten muß man z.B. bestimmte Farben von Edelsteinen in einen Sockel setzen um den Bonus freizuschalten. Will man diesen Bonus nicht, kann man fast alle Steine in die Sockel packen die man will (ausnahme Metasockel -> hier muß immer ein Metasteinchen rein). Da oftmals manche Boni in einer Skillung/Spielweise Sinn machen oder vernachlässigbar sind, sockelt man einfach anhand einiger Guides sinnvolle Steinchen und verzichtet als Feral z.b. auf +12 AP um z.b. 3x 20 Bew zu sockeln. Dazu später mehr.
Softcap = ist die minimal nötige höhe eines Wertes. Bis zu diesem cap ist sollte man den Wert anstreben. Sehr schön zu sehen an Waffenkunde.

T
Tank = Im Normalfall das Mitglied der Gruppe das primär auf die Kinnlade bekommen sollte, da es am meisten aushält. Es gibt genau 4 Klassen im Spiel die Tanken „können“: Paladin (Schutz), Krieger (Schutz), Todesritter (Blut) und Druide (Bär) -> ob sie es wollen ist eine andere Frage ;)
TPS = threat per second, Aggro die pro Sekunde aufgebaut wird. Kann mit dem Addon Omen gemessen werden und sollte ebenfalls von DDs installiert werden. Es gibt zwar eine Anzeige in der Standart UI, allerdings halte ich diese für Suboptimal, da anscheinend kein DD drauf schaut. Die TPS ist ein anderer Wert als die DPS. Als DD hat man im Normalfall irgendwelche Fähigkeiten, welche die TPS reduzieren können. So kann man aufgebaute TPS aktiv wieder loswerden und dem Tank so mehr Spielraum verschaffen. (allerdings nicht, wenn man als DD Fähigkeiten nutzt die wie im Tooltip beschrieben Aggro produzieren, solche Styles haben einen Aggrobonus und machen mehr TPS als DPS). Als Tank macht man dank seinen Aggrobonis oder Haltungen (Krieger Defensivhaltung, Paladin Zorn der Gerechtigkeit) mehr TPS als man DPS hat. AE verhält sich nochmals anders, da man hier berücksichtigen muss, wie der Tank/DD seinen Schaden auf mehrere Ziele anbringt.
Trash = ist der "Müll" auf dem Weg zum Loot. Die ganzen Mobs die zwischen dem Raid und den Bossen stehen die mit Items beladen sind, nennt man kurzerhand Trash. Wobei es bei Instanzen ebenfalls qualitiativ gleichwertigen Loot gibt, der mit mehr oder weniger geringer Wahrscheinlichkeit an Trashmobs fallen kann. Diese Drops nennt man allgemein Randomdrops.

U

V
Voidzones = bezeichnet eine Zone die von jedem vermieden werden sollte. Die quasi „Leer“ bleiben sollte von Spielern. Oftmals durch schwarze (Astralspalt) oder grüne (Gift) Pfützen am Boden dargestellt. Diese Zone muss jeder Spieler der davon betroffen ist so schnell wie möglich verlassen um keinen negativen Effekt davon zu behalten.

W
wotlk = Abkürzung des Erweiterungssets „Wrath of the Lich King“

X

Y

Z






2. Allgemeine Informationen

Unsere Auswahl wurde mit Patch 5.0.4 (oder eben MoP) erweitert. Wenn ihr euch für den Weg des Tanks entscheidet, so müsst ihr bei der Spezialisierung "Wächter" auswählen.

In allen Spezialisierungen verfügbare Gestalten sind:
Katzengestalt, Bärengestalt, Reisegestalt, Wassergestalt, Fluggestalt, schnelle Fluggestalt

Grundsätzlich ist es Möglich in jeder Spezialisierung als Katze oder Bär zu agieren, nur werden über die Spezialisierungsausrichtung bestimmte Eigenschaften einer Spielweise extrem verstärkt.

Zuerst einmal das wichtigste. Wir tragen IMMER Leder. Stoffrüstung bieten uns in keinster weise die Stats die wir als Bär oder Katze benötigen. Unser Mana erhalten wir über Regeneration (Trinken in den Pausen) oder später über unsere Rudelführer Aura (erhält man bei Level 46), je mehr krit wir hier haben umso sicherer wird es sein, daß wir exakt nach 6-8sek 4% unserer Maximalen HP und 8% des Maximalen Manapools, wieder zurück bekommen.

Da Stoffteile aber generell die falschen Stats besitzen ist es nicht sinnvoll diese einzubauen (auch nicht beim leveln). Die einzigen Stats die hier leicht etwas bringen, sind Hit, Krit, Haste, Meisterschaft und Ausdauer. Die restlichen Stats sind für uns kompletter Müll. Allerdings trotz dieser "passenden" Stats, ist es das falsche Item für diesen Slot. Ebenso wie Leder mit Weisheit+Intelligenz zum Bäumchen+Eule gehören und definitiv nicht zum Feral (Ausnahmen siehe unter BC Level equip).

Ebenfalls unterscheiden sich die Werte die eine Katze oder ein Bär brauchen.

Hier die Werte die überhaupt für Ferals interessant sind. Ursprünglich wollte ich exakte Werte nehmen um darzustellen wie die Stats gewichtet sind, allerdings denke ich das dies nicht wirklich notwendig ist und grade Neueinsteiger nur verwirrt. Daher werde ich für exakte Statberechnungen nur auf folgende Seite verweisen:
http://elitistjerks.com/forums.php
Dort gibt es sehr viele Informationen, aber in Englisch gehalten.

Die Werte die als Feral mehr oder weniger sinnvoll sind:
- Beweglichkeit, Ausdauer
- Waffenkunde, Trefferwertung
- Meisterschaft, Kritische Trefferwertung, Tempowertung, Angriffskraft
- Ausweichwertung, Rüstung


Stärke (STR) Seit Cataclysm ist Stärke ein Stat den man nicht auf seinen Items haben sollte. Stärke bringt uns nur noch 1AP für 1 Stärkepunkt.
-> Sollte nicht auf dem Equip sein

Beweglichkeit (BEW) ist ein sehr wichtiger Stat den ein Feral zur Verfügung hat. Gleichermaßen für Katze und Bär nützlich. Es erhöht gleich mehrere Eigenschaften und wird grade dadurch extrem wertvoll. Erhöht werden:
- 1 Bew mehr als 2 AP in Katze und Bär (skaliert mit +%Stat Buffs)
- Krit
- Ausweichen
-> Es reicht die Beweglichkeit die bereits auf dem Equip ist. Wichtiger sind Krit, Ausweichen und Meisterschaft über Sockel zu erhöhen.

Ausdauer (AUSD) ist vor allem als Bär wichtig, sollte aber auch als Katze nicht untergehen. Trotzdem ist es als Katze im pvm nie sinnvoll Ausdauer zu sockeln oder zu verzaubern, da mit steigendem Equip mehr als genug Ausdauer auf den Katzenitems zu finden ist. Grade als Katze braucht man diesen Stat noch weniger, da man ja im extremen Notfall einfach in Bär switchen kann und eventuelle CDs zünden kann um kurzzeitig auch ohne Fremdheilung zu überleben. Die Bärform gibt uns zudem nocheinmal +20% Ausdauer mehr und +120% Rüstung, sobald wir in diese wechseln (unabhängig von der Skillung)
-> Als Bär Sockelstat, als Katze nicht

Waffenkundewertung / Waffenkunde (WK)
Tefferwertung (Hit)

Folgende Dinge sind für die Waffenkunde interessant:
- Ein Mob kann egal von welcher Seite er angegriffen wird Ausweichen
- Ein Mob kann NUR von vorne Parieren

7.5% ist nun bei beiden Stats der wert der maximal angestrebt werden sollte, daher benötigt man folgende Wertungen um nicht mehr zu verfehlen oder ausweichen zu bekommen:

7.5% Waffenkunde (WK) oder Trefferwertung (hit)
Level 85: = 769 Wertung
Level 90: = 2550 Wertung

Parieren wird man leider mit 7.5% wk noch bekommen, allerdings sollte das nur in Raids gegen Level 88 (Cataclysm) oder gegen Level 93 (MoP) Bosse vorkommen.

Da wir nur bei einem Treffer Wut bekommen (nicht mehr durch eingehenden Schaden wie bisher (Patch 4.3.x) ) sollte man auf das Hit bzw. WK cap achten. Ohne Wut kann man den "neuen" Wilden Verteidiger (kostet 60 Wut) nicht ohne Aggro Probleme aufrechterhalten. Vor allem zu merken in 5er Instanzen, da hier die generelle Antankzeit gegen 0 geht. Die DDs lassen einem einfach normal keine 2 Sekunden Zeit.
Für Raids kommte es auf den Support der Gruppe beim Antanken an (da hier Rache noch nicht hoch gestackt ist) und wie lange sie euch Zeit lassen. Wenn ihr merkt ihr habt auch mit weniger Hit/WK keine Aggro probleme und könnt eure Defensive zusätzlich oben halten.


Rüstung (Armor)

Meisterschaft (Mastery)

Ausweichwertung (AW)

Kritische Trefferwertung (Krit)

Tempowertung (Haste)

Angriffskraft (AP)

Rüstungsdurchschlagswertung (ArP) war ein Stat der auf DD items zu finden war bis WotLK Patch 3.3.x aber mit Cataclysm (Patch 4.0.x) Mechanik nun entfernt wurde. Sämtliche items (auch in classic, BC und WotLK) die diesen Stat hatten, wurden mit Tempowertung oder Kritwertung umgerüstet oder bereits vorhandene dieser beiden Stats erhöht.

Verteidigungswertung (def) war ein Stat der auf Tankitems zu finden war bis WotLK Patch 3.3.x aber mit Cataclysm (Patch 4.0.x) mechanik nun entfernt wurde. Sämtliche Items (auch in classic, BC und WotLK) die diesen Stat hatten wurden mit Ausweichwertung und Parierwertung umgerüstet oder bereits vorhandene dieser beiden Stats erhöht.
Mit dem Talent "Dickes Fell 3/3 " sind wir gegen 5 Level höhere Mobs als unser aktuelles Level Kritimun. Pro 1 Level höher als diese 5 Level (also ab 6+ Level) trifft uns dieser Mob wieder für 0.2% Kritchance (+0.2% für jedes weitere Level).
(ist man z.B. Level 70 so treffen uns erst lvl 76 Mobs wieder kritisch mit einer 0.2% Chance. Level 77 treffen uns mit einer 0.4% Chance ... usw :) )






3. Wächter Skills

Ich gehe hier nur darauf ein, welche Skills in der jeweiligen Gruppe (Bär, Katze, Normalgestalt) wir in der Ausrichtung Wächter bekommen können. Für Wildheit, Gleichgewicht und Wiederherstellung ist ein anderer Guide notwendig.


Passive Fähigkeiten:

Katzenhafte Anmut: (Level 6 ) Solange ihr in Katzengestalt seid, könnt ihr aus größerer Höhe den Aufprall am Boden überleben (es reicht kurz vor dem Boden die Katzengestalt anzunehmen. Aber denkt an Lags vom Server ;) )

Rache: (Lvl 10 ) Immer noch unser Hauptaggro Skill. Werden wir getroffen, so bekommen wir 2% des "unmitigierten" Schadens direkt als AP gutgeschrieben. Nehmen wir innerhalb der nächsten 20sek nicht wieder Schaden, so läuft dieser "Buff" wieder aus (läuft aber nicht komplett aus, sondern Stackt quasi zurück).
Unmitigiert heißt, daß der Schaden ohne unsere Abzüge als AP gewährt wird. Wenn wir z.B. für 100.000 Schaden getroffen werden und unser Absorb von diesen 50% abziehen würde, würden wir eigentlich nur von 50.000 getroffen. Wir bekommen aber als Rache Stack die 2% von 100.000 gutgeschrieben, was also in diesem Fall +2000 AP bedeuten würde. Diese verfallen nicht, wenn wir sofort (innerhalb der 20sek) wieder getroffen werden (nochmal 100.000 Schaden als Beispiel) und würde zusätzlich erhöht werden. Das heißt für uns dann nochmal 2000 AP dazu :)
Hier ist wieder klar ersichtlich, daß unser Schaden bei kleinen treffern oder gar ausgewichenen Schlägen überhaupt nicht oder nur sehr langsam ansteigt.

Dickes Fell: (Level 14 ) Unser "eigentlicher" Tankskill. Ohne diesen wären wir bei Bossen nicht (oder nur sehr Zufallsbedingt) heilbar. Er gibt uns unsere "Kritimunität" zumindest gegen Mobs der Stufe: Spielerlevel + 5 was essenziell ist um bei Heilern keinen Herzinfarkt auszulösen und vor allem um Bossmods zu überleben die uns ohne Kritischen Treffer bereits über 50% unserer HP kosten (was ab dann unweigerlich den Tod bedeuten würde). Was jetzt als Katze in der Spezialisierung "Wildheit" bedeutet, daß sie dieses Talent NICHT mehr besitzt. Sie ist in der Bärengestalt zwar stärker und kann kurzfristig noch das Tanken übernehmen, allerdings bekommt sie bei einem "harten Bossmod" eventl. eine tödliche Kelle ab, wenn dieser kritisch trifft. Das passiert einem Bären in der Spezialisierung "Wächter" nicht. Vor dem Patch (5.0.4) war dies als Feral noch möglich, ohne das die Katze dadurch Schaden verliert.
Zudem erhöht es unseren Rüstungsbonus in Bärform (nur Wächter Spezialisierung) auf 330% (anstatt der normalen 120% die in allen anderen Spezialisierungen Standard sind bei der Bärengestalt) und verringert zusätzlich noch den Magieschaden um 25%
Dieser Skill verändert die Standard Bärenform also sehr stark und macht aus uns eigentlich erst einen richtigen Tank.
Es gibt noch zusätzliche 12% physischen Absorb, der allerdings derzeit noch nicht im Tooltipp aktualisiert wurde (TODO -> siehe Meisterschaft)
Anmerkung: Man kann über den Talentbaum auf das Stufe 90 Talent "Herz der Wildnis" zurückgreifen. Hier bietet es die Möglichkeit (ausgenommen für die Wächter Spezialisierung) als Wildheit-Bär (Katzenspezialisierung also) kurzfristig (45sek) vollwertig im Bär einen Boss zu übernehmen (also inkl. Rache und kritimunität), allerdings nur alle 6min. verfügbar, was aber normalerweise ausreichen sollte. Um hier keine Zeit zu verlieren, kann man diese Bärwandlung als Katze z.B. in ein Makro binden um Zeitgleich "Herz der Wildnis" zu aktivieren.

Urfuror: (Level 30 ) In Bärengestalt gibt diese Fähigkeit uns bei jedem kritischen Treffer über Autohit (weiße Standard Attacke ohne Skills) und Zerfleischen zusätzliche 15 Wut. Somit bekommt unsere Defensive (da diese ebenfalls über Wut aufrechtgehalten werden muss -> Skill "Wilde Verteidigung") über kritische Trefferwertung, Trefferwertung und Waffenkunde merklichen Zuwachs.


Beschützerinstinkt: (Level 34 ) Wirkt unserer Naturzauber (nicht Arkan) mit 100% unserer Beweglichkeit als Zaubermacht.

infizierte Wunden: (Level 40 ) Gibt unseren Skills: Zermalmen (Bär), Zerfleischen (Bär/Katze), Schreddern (Katze), Verheeren (Katze) den Effekt "infizierte Wunde" und läßt diese Ziele sich dadurch für 12sek nur noch mit 50% ihrer Bewegungsgeschwindigkeit fortbewegen. Erneute Treffer mit einem dieser Skills setzen den CD von 12sek zurück (dauerhafte Verlangsammung)

Rudelführer: (Level 46 ) Gibt unserer Bären UND Katzengestalt folgenden Bonus:
Die Gruppe oder der Schlachtzug (in 100m Umkreis des Spielers) erhält +5% kritische Trefferwertung. Zudem erhält der Spieler (nur der Druide selbst) bei jedem kritischen Treffer den er selbst macht 4% der maximalen HP und 8% des maximalen Manas zurück. Leider kann dieser HP/Mana Effekt nur alle 6sek auftreten. Macht ihr also einen Krit und eine Sekunden später noch einen, bekommt ihr nur aus dem ersten HP/Mana zurück. Erst nach 6 Sekunden könnt ihr wieder von dieser Regeneration profitieren (also kann es auch länger dauern, wenn eure kritische Trefferchance niedrig ist)

Lederspezialisierung: (Level 50 ) Befindet sich an keinem eurer Rüstungsslots (Kopf, Schulter, Brust, Armschiene, Hände, Gürtel, Hose, Stiefel) etwas anderes als Leder (kann nur unvorteilhafterweise Stoff sein, was NIE der Fall sein darf), dann bekommt ihr +5% Ausdauer als Bonus.

Meisterschaft: (Level 80 ) Erhöht unsere Rüstung um 10% (+1% pro zusätzlichen Punkt Meisterschaft)
Da wir unseren passiven Absorb über das alte Talent (Patch 4.3) "Natürliche Reaktion" verloren haben (immerhin 18% fehlen hier jetzt -> ist eventuell doch nicht so extrem, da wir einen bisher nicht im Tooltipp aufgeführten 12% physischen Absorb Bonus über "Dickes Fell" erhalten TODO -> warte hier noch auf Bestätigung) ist Rüstung und Meisterschaft ein extrem wichtiger Teil unserer Heilbarkeit geworden. Da Bonusrüstung ebenfalls über die Meisterschaft verstärkt wird, ist diese ein noch wertvollerer Bestandteil des Bärchens geworden.





Aktive Fähigkeiten:

Zorn: (Level 1 ) Fügt dem Ziel nach 2 Sekunden Zauberzeit direkten Schaden zu und kostet Mana. Dieser Spruch wird als Wächter oder Wildheit Druide kaum Verwendung finden. Selbst wenn man Mobs kiten (ohne selbst von ihnen getroffen zu werden durch einen Bereich ziehen) muß, verwendet man eher instant Zauber wie "Mondfeuer" oder "Feenfeuer, da man diese während des Laufens benutzen kann.

Mondfeuer: (Level 3 ) Ein Sofortzauber der einen kleinen Teil initialschaden verursacht (bei Ersttreffer) und danach einen DoT (Schaden über Zeit) auf dem Ziel hinterläßt der über 14 Sekunden den Großteil seines Schadens macht. Dieser Zauber ist gerade in der Levelphase interessant, da man diesen sehr gut in Verbindung mit Verjüngen nutzen kann. Bei schwierigeren Gegnern könnte man hier noch mit Mondfeuer pullen und sich kurz bevor man in Bären/Katzengestalt wechselt sich das Verjüngen verpassen. Sollte man noch einmal heilen müssen (ohne jetzt auf bestimmte Talentverteilungen einzugehen) kann man Griff der Natur für Wurzeln nutzen um so wieder etwas Abstand zu bekommen, sich mit Heilende Berührung hochheilen und wieder von vorne beginnen.
Im späteren Verlauf (Endgame) wird dieser Zauber ebenfalls noch recht selten genutzt.

Verjüngung: (Level 4 ) Ebenfalls für uns hauptsächlich für die Levelphase interessant, da wir als Tank später geheilt werden (Heiler) und uns möglichst nie aus der Verwandlung (Bärengestalt) begeben sollten die uns Kritische Imunität gegen NPCs gibt. Es gibt gewisse Aktionen die es zwar nötig machen können und möglich sind, allerdings wird hier im normalfall dann kein Verjüngen gezaubert.

Katzengestalt: (Level 6 ) Dies ist unsere Gestalt um Schaden zu machen, wenn wir nur leichte Gegner haben (falls wir sie alleine töten) oder keine Aggro wollen (also in Gruppen die bereits einen Tank haben). Sie gibt uns erhöhten Schaden und eine um 25% erhöhte Bewegungsgeschwindigkeit und schützt uns vor Verwandlungszaubern (wie alle Tiergestalten) und wenn wir die Form wechseln, werden bewegungseinschränkende Effekte entfernt. Die Katze nutzt Energie als Resource für Fähigkeiten ähnlich dem Schurken und besitzt auch ansonsten starke parallelen zum Schurken in der Spielweise. Die Energieregeneration wird beibehalten, auch wenn ihr euch gerade nicht in Katzengestalt befindet (also wenn ihr erst einmal als Katze schaden macht bis ihr keine Energie mehr habt, euch dann in Normalgestalt begebt um euch zu heilen und danach wieder in Katze wechselt, habt ihr während dieser Zeit Energie zurückbekommen)

Schleichen: (Level 6 ) Verwendet ihr diese Fähigkeit, dann werdet ihr in Katzengestalt verwandelt und seit ab sofort unsichtbar. Es gibt Fähigkeiten die diese Unsichtbarkeit vermindern, so das ihr in diesem Modus enttarnt/gefunden werden könnt oder auch welche die verhindern das ihr Schleichen überhaupt verwendet (z.B. Feenfeuer, Jägermal usw. ) Ebenso habt ihr Fähigkeiten die NUR aus dem schleichen heraus benutzt werden können (Verheeren, Anspringen) euch aber eventuell einen Vorteil verschaffen, falls ihr sie an einem Gegner anbringen könnt.
Gerade in der Levelphase oder im PvP bekommt ihr so Vorteile nette Vorteile und ein beruhigendes Gefühl. Ihr könnt so auch beim Leveln bereits früh Mobgruppen durchlaufen ohne kämpfen zu müssen, wenn es euch nur um ein Questziel geht. Solange man nicht fliegen kann oder in Dungeons ein wertvolles mittel.
Befindet ihr euch im Rücken eines NPCs (Mobs) oder Spielers, kann er euch schwerer entdecken, als wenn ihr euch frontal nähert. So kann man Gegnern die einem den Rücken zudrehen leichter umlaufen (vorsicht bei Patrouillen die ab und an das Sichtfeld wechseln)

Krallenhieb: (Level 6 ) Eine reine Katzenfähigkeit. Sie macht etwas Initialschaden und hinterläßt dann eine Blutung über 15 Sekunden. Zusätzlich gibt sie ebenfalls einen Kombopunkt (CP)
Diese Fähigkeit hat in gewisser Weise eine kleine Symbiose mit Wilder Biss. Gerade bei Mobs die schnell sterben (unter 15sek) (Levelphase oder Daily Quests) macht es z.B. Sinn mit Krallenhieb zu beginnen und dann schnell die CP füllen um Wilder Biss zu finishen. Läuft nämlich eine Blutung auf dem Ziel, hat euer Wilder Biss eine um 25% erhöhte kritische Trefferchance. Wenn ihr mit dem Finishen dann etwas wartet, solange die Blutung noch läuft und bereits bei 5 CP seid, dann könnt ihr dem Mob alleine mit einem sehr verstärkten Wilden Biss den rest geben.

Wilder Biss: (Level 6 ) Ebenfalls nur in Katzengestalt anwendbar. Wilder Biss ist euer Finisher der direkten Schaden am Gegner macht. Er hat aber auch andere Vorzüge (siehe Krallenhieb) in der Levelphase oder an Bossen (starken Mobs) die nicht so schnell umfallen.
Er macht pro CP mehr Schaden und kostet 25 Energie. Benutzt ihr ihn bei mehr als 25 Energie nutzt er noch einmal "bis zu" 25 Energie um maximal 100% Schaden mehr zu machen. Wird er zudem noch auf Ziele angewendet die weniger als 25% HP besitzten, so erneuert sie ein von euch aktives Zerfetzen (Blutungsfinisher). So könnt ihr ab diesem Zeitpunkt nur noch mit Wilder Biss arbeiten um Zerfetzen aktiv zu halten und so euren Schaden maximieren. Hauptsächlich findet dies bei Bosskämpfen Verwendung, da nur starke Gegner genug HP besitzen um dies lange durchzuhalten.

Zerfleischen: (Level 6 ) Einer unserer Hauptskills als Bär/Katze. Für Bären erzeugt er 5 Wut und bei Katzen einen Combopunkt. Er macht direkten Schaden und besitzt nur in Bärform eine Abklingzeit.
Anmerkung: In Bärengestalt hat Feenfeuer eine 25% chance die Abklingzeit von Zerfleischen zurückzusetzen.

Zermalmen: (Level 8 )
Knurren: (Level 8 )
Bärengestalt: (Level 8 )
Wucherwurzeln: (Level 10 )

Wilde Verteidigung: (Level 10 ) Für 60 Wut steigert dieser Skill unser Ausweichen für 6 Sekunden um 45% und dieser "Buff" hat 3 Aufladungen. Pro Ausweichen wird eine dieser Aufladungen verbraucht. Der CD den diese Aufladungen haben ist 9 Sekunden.
Das ist jetzt eine etwas kompliziertere Mechanik als vorher. Reaktiviert ihr z.b. nach 3 Sekunden wieder diesen Buff, wird dieser nur um weitere 6 Sekunden verlängert. Die Aufladungen selbst haben aber einen Inneren CD von 9 Sekunden und werden auch erst nach ablauf dieser Zeit erneuert.

Wiederbeleben: (Level 12 )
Teleportieren: Mondlichtung (Level 14 )
Reisegestalt: (Level 14 )
Wassergestalt: (Level 16 )

Klammergriff: (Level 18 ) Das ist zum Beispiel ein netter Kampferöffner bei einem Bossfight. Der Vorteil ist, daß ihr bereits ohne Rache gut Schaden damit macht. Bei einem Boss wird dieser zwar nicht gelähmt (3 sek. bei normalen Zielen) aber der Schaden wirkt an ihnen trotzdem. Ihr könnt euch während dieser 3 Sekunden nicht bewegen, also positioniert den Boss vorher so, daß ihr damit keine Probleme bekommt. Der Skill macht alle 1 Sekunden dann 10% Schaden in Höhe von Eurer maximalen Hitpoints. Wenn ihr also (bei MoP mit sicherheit mehr) 200k HP habt. Dann macht ihr jede Sekunde 20k Schaden. Also bereit nach 3 Sekunden habt ihr 60k Schaden gemacht, was zum antanken völlig ausreichen sollte (Schadensausteiler (DDs) müssten in dieser Zeit also bereits 100k DPS machen um euch die aggro zu klauen)
Sobald eure Rache allerdings hochstackt, macht ihr mit euren Standard Angriffen mehr schaden. Einziger Vorteil ist, sobald ihr in ein Wutloch fallen solltet -> dieser Skill kostet keine Wut, könnte euch aber in eurer Bewegungsfähigkeit bei Bossmods einschränken.

Zerfetzen: (Level 20 )

Prankenhieb: (Level 22 )
Verderbnis entfernen: (Level 22 )
Spurt: (Level 24 )
Heilende Berührung: (Level 26 )
Feenfeuer (Level 28 )
Hauen: (Level 28 )
Anspringen: (Level 32 )
Humanoide aufspüren: (Level 36 )
Aufschlitzen: (Level 38 )
Hurrikan: (Level 42 )
Baumrinde: (Level 44 )
Berserker: (Level 48 )
Griff der Natur: (Level 52 )
Anregen (Level 54 )
Verheeren: (Level 54 )
Wiedergeburt: (Level 56 )
Überlebensinstinkte: (Level 56 )
Fluggestalt (Level 58 )
Besänftigen (Level 60 )
Mal der Wildnis (Level 62 )
Schädelstoß: (Level 64 )
Winterschlaf (Level 66 )
Rasende Regeneration (Level 68 )
schnelle Fluggestalt (Level 70 )
Ursocs Macht (Level 72 )
Gelassenheit (Level 74 )
Wutanfall: (Level 76 )
Wirbelsturm (Level 78 )
Zerfleddern (Level 82 )
Anstachelndes Gebrüll (Level 84 )

Symbiose (Level 87 )






4. Talente (Druide)

Geändert von scorpion_74 (17.09.2012 um 14:37 Uhr)
scorpion_74 ist offline  
Alt 03.11.2010, 11:49  
Anzeige
 
 

AW: Der Feral Druide (Bär) [4.2]

Hast du schon im Lösungsbuch nachgelesen? Eventuell hilft dir das ja weiter...
__________________
Schäppchen für WoWler
 
Alt 03.11.2010, 11:55   #2
Experte der Wildnis
 
Avatar von scorpion_74
 
Fraktion: Allianz
Realm: Perenolde
Rasse: Nachtelfen
Klasse: Druide
 
Beiträge: 2.648

AW: [Guide 4.0.1] Der Feral Druide (Bär)

5. Der Bär - Tank (Wächter)

So nun kommen wir zur spezifischen Spielweise des Bären. Schadensvermeidung kommt bei uns nur über Ausweichen. Andere Tanks haben zwar zusätzlich Parieren, allerdings darf man hier nicht vergessen, dass unser Ausweichen wesentlich höher ist als bei Paladin, Krieger und Todesrittern. Viele Druiden wünschen sich seit Jahren endlich Parieren zusätzlich zu bekommen, übersehen dabei aber, dass Blizzard dann unseren Ausweichwert nach unten korrigieren würde und wir wieder auf der selben Stufe stehen würden wie gerade.


Statgewichtungen


Glyphen


Erhebliche Glyphen:

Geringe Glyphen:




5.1 Bär Aggroaufbau und Rotation/Prioritätenliste


Wut: ist der Schlüssel für einen Teil unserer Aggro aber primär für unsere Defensive. Man bekommt sie durch folgendes:

- Zerfleischen
- Inkarnation (Talent) -> Aktiver CD (3min) -> Abklingzeit von Zerfleischen
- Seele des Waldes (Talent) -> Passiv -> +2 Wut bei Zerfleischen (also insg. 7 Wut)
- Berserker -> Abklingzeit von Zerfleischen
- Urfuror (+15 Wut bei kritischen Treffern mit automatischen Schlägen und Zerfleischen)
- automatische Schläge (ca. +7 Wut eher etwas mehr)
- Wutanfall -> Aktiver CD (1min) -> 20+10 Wut

-> Die angaben der +Werte sind kumulativ. Man bekommt also bei einem kritischen Treffer durch einen automatischen Schlag ca. 21 Wut und bei einem mit Zerfleischen (und z.b. Seele des Waldes) 22 Wut
-> Bei Inkarnation oder Seele des Waldes muss man sich entscheiden. Für manche Bereiche kann eine dauerhafte Wuterhöhung über Zerfleischen sinnvoller sein. Ich selbst habe im Moment Inkarnation aktiv und sehe bislang noch keinen Grund es auszutauschen.
-> Kritische Trefferwertung und Waffenkunde+Trefferwertung sind für uns somit sehr starke Wut Generatoren und da Wut unsere aktive Defensive erhöht (Wilde Verteidigung + Rasende Regeneration) sollte man hier sein Hauptaugenmerk darauf richten.

Styles und deren Zusammenhänge
Eigentlich hat der Bär ebenfalls wie die Katze keine Rotation, sondern eine Prioritätenliste. Allerdings hat sich Rotation so eingebürgert, dass ich dies ebenfalls als gängig ansehe es so zu bezeichnen. Ich möchte zunächst auf die einzelnen Skills kurz eingehen:

Omen der Klarsicht
Ausgelöst durch:
Nicht ausgelöst durch:


Wilder Verteidiger

Zerfleischen

Aufschlitzen

Zermalmen

Prankenhieb

Berserker

Hauen (erst ab lvl 81 und somit Cataclysm)




Rotation bzw. Schlagfolge

1-2 Gegner:

3+ Gegner:

Bosskampf: (da man diese oft nicht vorher wegziehen will, nicht mit FF beginnen)





5.2 Bär Ausrüstung / Verzauberung / Sockelung


Classic WoW -> Level 1-58
Generell gelten grüne drop-items mit folgenden Namen als sehr gut für Bärchen: (die Endung einfach im AH eingeben z.b. „des Tigers“ und dann schauen obs was gibt. Nicht überteuert rauskaufen, denn es gibt auch brauchbare Questitems ---> 5-10g pro item sind ok, falls man eines braucht)

Platz 1: (itemname) … des Affen Beweglichkeit + Ausdauer
Platz 2: (itemname) … des Bären Stärke + Ausdauer
Platz 3: (itemname) … des Tigers Stärke + Beweglichkeit

Oftmals sind diese Teile besser als höherwertige blaue items, die ihren Werte-Pool auf oft noch Weisheit und Intelligenz aufbauen. Primär braucht man schon eine gewisse menge an Mana (also Intelligenz) um sich ab und an zwischenheilen zu können. Allerdings wird dies ab der verbesserten Rudelführeraura unnötig.

Zudem auf blauen+grünen questitems auf oben stehende Werte achten. Bei den Bonusstats (grüne Werte unter den Itemwerten aufgelistet) auf primär Waffenkunde+Hit achten (Am Besten umschmieden, wenn Krit/Tempo auf den Items ist -> bis 7.5% WK ist WK immer noch Hit vorzuziehen). Euer Ziel sollte es sein gleichmäßig schaden anzubringen um möglichst ohne Lücken eure Aggro aufzubauen. Wenn ihr gleich am Anfang des Kampfes auf einem Ziel oder aus einer Gruppe an 1-2 Zielen 2-3 GCDs keinen Style draufbringt, zieht schon mal der Heiler aggro, weil er euch eventl. Aufgrund des eingehenden Schadens gleich heilen muß. Somit sind WK+Hit euere größten Freunde.


Burning Crusade -> Level 58-68
Hier sind oft Items vorhanden die unsere 2-(3) Hauptattribute besitzen (Beweglichkeit, Ausdauer und (Stärke)) aber zusätzlich noch Wille + Intelligenz haben. Gerade für BC Gebiete ist dies normal (Vor allem bei Instanzloot) und absolut ok. Die Primären Feralstats sollten aber höher sein oder zumindest gleich hoch (aber nicht niedriger als Int+Wille, da es sonst wahrscheinlich ein caster item ist. ->
Für WK+Hit gilt wieder das selbe wie in Classic -> je mehr desto besser selbst über das aktuell angezeigte Cap hinaus (ihr steigt ja auch im Level und hier wird das Cap von der Wertung her wieder angepasst) und wieder gilt Umschmieden, falls ihr unter den Caps seid.


WotLK-> Level 68-78
Hier sind die Werte wieder eindeutiger verteilt. Primär hat auf den meisten Slots Beweglichkeit + Ausdauer zu sein. Unsere Boniwerte hier ebenfalls wieder:
WK / Hit -> bis min. Softcap von 7.5% (mehr ist besser da sich er Stat während der Levelphase pro Levelanstieg verschiebt)


Cataclysm-> Level 78-85
Tempowertung sollte man nach Möglichkeit auf Ausweichwertung umschmieden, sobald man am WK-Softcap (7.5%) und Trefferwertung (7.5%) kratzt gegen lvl 88 Mobs.



Verzauberungen (Cata: Patch 5.0.4)
Schulter:Therazane - (ehrfürchtig) -> http://wowdata.buffed.de/?i=62333 (kleinere Version auf wohlwollend verfügbar)
Umhang: 250 Rüstung -> http://wowdata.buffed.de/?i=52767
Brust: 75 AUSD -> http://wowdata.buffed.de/?i=52780
Armschiene: 40 AUSD -> http://wowdata.buffed.de/?i=44947
Handschuhe: 240 Rüstung -> http://wowdata.buffed.de/?i=34207
Gürtel: ewige Gürtelschnalle -> http://wowdata.buffed.de/?i=41611
Beinlinge: 145 AUSD + 55 BEW -> http://wowdata.buffed.de/?i=56551
Schuhe: 30 AUSD + schneller laufen -> http://wowdata.buffed.de/?i=52743
Waffe: 130 BEW -> http://wowdata.buffed.de/?i=68134

Alternative Verzauberungen:


Generell gilt (bis auf den Metasockel), wenn ihr irgendwo Beweglichkeit mitnehmen könnt, dann tut es. Die Verzauberungen oben sind Vorschläge, aber ich persönlich setze auf sämtliche +BEW Verzauberungen und verzichte sogar auf das schnellere laufen bei den Stiefelverzauberungen, weil man das (wenn man nicht schläft) einfach nicht braucht und nutze hier ebenfalls 35 BEW :)


Alternativ für Bären:
Schulter: Beruf: Inschriftenkunde
Armschiene: Beruf: Lederverarbeitung

Zusätzlich:
Armschiene: Beruf: Schmiedekunst +1 Sockel
Handschuhe: Beruf: Schmiedekunst +1 Sockel
Ring: Beruf: Verzauberungskunst


Sockelung:
Man muss erst einmal beachten:
1. man hat Sockel in der Art: Rot, Gelb, Blau, Prismatisch, Meta
2. man hat Edelsteine in den Farben: Rot, Gelb, Blau, Grün, Orange, Violett, Prismatisch, Meta
3. man hat einen Sockelbonus der durch die richtigen Sockelkombinationen Freigeschaltet wird
4. wenn man den Sockelbonus NICHT haben will, ist es vollkommen egal welche Farbe des Edelsteins ich in welchen Sockel stecke.
5. Damit der Metasockel wirksam wird, ist eine gewisse Edelsteinkombination notwendig die im kompletten Gear enthalten sein muß. (z.B. 2x Gelb) Sonst ist der Metasockel unwirksam (auch wenn bereits ein Metasteinchen drin ist -> wird dann Grau dargestellt … hier extrem Aufpassen, wenn man Ausrüstung austauscht)

Ausnahmen:
Metasockel -> Hier gehen nur Meta Steinchen rein und den Metasockel gibt es nur im Helm
Prismatisch -> z.B. eine Verzauberung des Gürtels mit der „ewigen Gürtelschnalle“ gibt uns dort einen prismatischen Sockel. Dieser Sockel nimmt jede Farbe auf wie jeder x-beliebige Sockel auch (bis auf Meta), allerdings sollte ein Gürtel bereits Sockel besitzen und daher einen Sockelbonus haben, spielt die ewige Gürtelschnalle für diesen Bonus keine Rolle. Nur die Ursprünglichen Sockel des Gürtels sind für den Bonus relevant.

Sockelboni:

Sockel:
Blau:
Blau: Juwelier ->

Rot:
Rot: Juwelier ->

Gelb:
(Hiervon braucht man 2 Stück für den Metasockel um ihn zu aktivieren)

Besonderheit:
Edelsteinkategorie Violett: Schaltet einen Roten und Blauen Sockel frei
Edelsteinkategorie Grün: Schaltet einen Gelben und Blauen Sockel frei
Edelsteinkategorie Orange: Schaltet einen Roten und Gelben Sockel frei

Wie bereits gesagt, die Kategorie spielt nur für Sockelboni eine Rolle. Wollt ihr diesen nicht haben und z.B. nur den Meta freischalten, dann reichen 2x Orange aus um diesen zu aktivieren.


Metasockel:
Metasockel ist für Bärchen ausschließlich: http://wowdata.buffed.de/?i=52294
und nichts anderes. Um diesen Stein in eurem Metasockel zu aktivieren braucht ihr wie am Edelstein beschrieben: 2x Gelb im kompletten Gear.

Damit der Metasockel aktiv wird müsst ihr nur die Steine im Set haben … in welchen Sockeln die Steine sitzen ist dafür vollkommen egal -> es müssen KEINE für Sockelboni Freigeschaltete Sockel sein, nur die Steine im Gear … das wars :)


Anmerkung: Farben
Um die Verwirrung beim Metasockel zu lüften. Unsere Mischfarben Orange, Violett, Grün haben noch einen kleinen Bonus. Sie zählen als ALLES für welche Sockel sie geltend sind.

Bitte die Farben oben nicht mit Itemfarben verwechseln. Ich meine hier nicht Blaue oder Lila items -> also keine Epischen oder Raren Gegenstände, sondern wirklich die Farben der Edelsteine (die stehen auch noch im Tooltip drin ;) )


Umschmieden:

was man zuerst wegschmiedet auf Items von links nach rechts:

Geändert von scorpion_74 (17.09.2012 um 14:53 Uhr)
scorpion_74 ist offline  
Alt 03.11.2010, 12:00   #3
Experte der Wildnis
 
Avatar von scorpion_74
 
Fraktion: Allianz
Realm: Perenolde
Rasse: Nachtelfen
Klasse: Druide
 
Beiträge: 2.648

AW: [Guide 4.0.1] Der Feral Druide (Bär)

Platzhalter

Geändert von scorpion_74 (03.09.2012 um 10:54 Uhr)
scorpion_74 ist offline  
Alt 03.11.2010, 12:00   #4
Experte der Wildnis
 
Avatar von scorpion_74
 
Fraktion: Allianz
Realm: Perenolde
Rasse: Nachtelfen
Klasse: Druide
 
Beiträge: 2.648

AW: [Guide 4.0.1] Der Feral Druide (Bär)

6. Nützliche Addons / Makros / Links


Addons:

Addons gelten in diesem Fall nicht wie normalerweise in anderen spielen als Erweiterungspack (wie z.B. Diablo 2 Addon Lord of Destruction), sondern hier wird über Addons das Interface des Spielers so verändert, dass er für seine jeweilige Aufgabe in der Gruppe mehr Übersicht oder gar eine schnellere Reaktion in bestimmten Situationen bekommt. Zudem gibt es noch kleinere Addons die Berufe oder den Handel im Auktionshaus erleichtern. Addons sind keine ****** wie viele Spieler oft fälschlicherweise denken, sondern von Blizzard erlaubte Erweiterungen die im einzigen Ordner der Veränderungen beinhalten darf abgelegt werden. Sollte man auf die Idee kommen an anderen Programmteilen herumzubasteln könnte das Blizzardüberwachungsprogramm Guardian auf die Idee kommen das ihr wirklich cheatet und über kurz oder lang euren Account schließen. Addons fallen hier als einziges NICHT darunter. (sofern kein Addon in Spee euch den Auftrag gibt an anderen Programmdateien die nicht im Ordner Interface/Addons enhalten sind zu verändern. Davon würde ich abraten, auch wenn es nur z.B. Audiofiles sind)

Generelle Addons:

Omen: http://wow.curse.com/downloads/wow-a...eat-meter.aspx
(dient dazu unsere und die Aggro der Gruppenmitglieder im Auge zu behalten. Als Bär primär für uns eher zu Überprüfung wie sehr wir als Tank hinterherhinken und uns die DDs im Nacken sitzen. Als Katze absolute Pflicht, da wir darauf schauen müssen nicht über die Aggro des Tanks zu kommen (Achtung bei Krits, wenn man schon knapp dran ist) und für Heiler nur als Schaubild interessant (Heilaggro darf eigentlich nie ein Problem sein))

Recount: http://wow.curse.com/downloads/wow-a...s/recount.aspx
(dient zur Überprüfung sämtlicher Daten die während eines Kampfes ablaufen. Unter anderem die gesamt DPS / Schaden gemacht Werte sind nur ein kleiner Teil der Möglichkeiten dieses Addons. Ebenfalls interessant: Heilung geleistet/erhalten, Schaden erhalten usw ... zudem bietet dieses Addon ebenfalls eine TPS Messung mit dem Zusatzaddon: http://wow.curse.com/downloads/wow-a...untthreat.aspx dann einfach ebenso anwählen über das Hauptaddon als Rubrik)

Dominos: http://wow.curse.com/downloads/wow-a...s/dominos.aspx
(bietet die Möglichkeit alle Hotkeyleisten zu verschieben und in der Größe und Ausrichtung anzupassen)

Bankitems: http://wow.curse.com/downloads/wow-a...ank-items.aspx
ACHTUNG: Stand eventl. noch 4.3.x

Auctioneer: http://wow.curse.com/downloads/wow-a...uctioneer.aspx
(macht den Handel im AH einfacher und übersichtlicher. Merkt sich Preise und kann entsprechend Vergleiche anstellen)

DBM: http://wow.curse.com/downloads/wow-a...raidtools.aspx
(Deadly Boss Mods zeigt euch an welche Attacke als nächstes vom Boss gemacht wird. Ihr könnt somit frühzeitig dieser entkommen und aus den Voidzones flüchten)

X-Perl: http://wow.curse.com/downloads/wow-a...ils/xperl.aspx
(Komplette UI Anpassung mit Raidmonitoren und sehr guter Informationsanzeige über Debuffs/Buffs und sonstigen Späßchen. Perfekt ist, dass Clique auf allen Zielfenstern funktioniert und somit nicht über ein externes Tool wie z.b. Healbot die Maus komplett eigentständig konfiguriert werden muß)

Clique: http://wow.curse.com/downloads/wow-a...ls/clique.aspx
(ermöglicht es euch, eure Zauber direkt aus dem Zauberbuch auf Maustasten zu legen (z.b. shift+linksklick -> verjüngen) um so direkt mit der Maus diese Zauber auf dem Feind oder Freund anzuwenden -> X-Perl Raidfenster -> Standart UI Zielfenster -> Gruppenfenster/Raidfenster … alles kein Problem für Clique )

Mobmap: http://www.mobmap.de/static_mobmap_ger_download
(super Questhilfe für Anfänger und Twinker die sich nicht ewig mit der Frage “Wohin soll ich jetzt?” aufhalten wollen. In Verbindung mit http://wowdata.buffed.de/quest/list/4 absolut perfekt)

QuickMark: http://www.curse.com/addons/wow/quick-mark
(Bietet euch eine größen und positionsverstellbare Leiste der Markierungssymbole für Mobs um euren Gruppenmitgliedern zu zeigen worauf sie jetzt gehen sollen. Jeder kann Markieren (nicht nur der Tank ;) ) nur der Gruppenleader besitzt an der Leiste noch einen zusätzlichen Button „Readycheck“, welcher eure Mitglieder abfragt ob sie bereit sind oder nicht. Einfach und übersichtlich. Man kann aber auch mit zusätzlicher Tastaturbelegung arbeiten (ESC-Menü -> Tastaturbelegung), ich habe dort zumindest die wichtigsten auf F5-F8 gelegt um Zeit zu sparen)

TidyPlates: http://wow.curse.com/downloads/wow-a...dy-plates.aspx
ThreatPlates: http://wow.curse.com/downloads/wow-a...at-plates.aspx
(Dies sind Tools die eure Anzeige direkt über den Mobs umschaltet (Standarttaste: V) so könnt ihr als Tank oder DD direkt über den Mobs z.B. die Aggroanzeige einstellen um zu sehen wie viel bedrohung ihr auf den einzelnen Zielen habt -> wichtig auf keinen Fall überlappende Anzeige einschalten)

Power Auras Classic: http://wow.curse.com/downloads/wow-a...s-classic.aspx
(Ermöglicht es unterschiedliche Zustände von Buff/Debuffs (procs) grafisch um euren Char darzustellen und ist nicht an eure Klasse gebunden, d.h. es kann auch von jedem anderen Char genutzt werden und nicht nur von Druiden. Somit könnt ihr im Kampf bestimmte Zustände schneller erkennen, die ihr aus eurer Buff/Debuff leiste niemals herauslesen könntet in annehmbarer Zeit)
Ich nutze grade dieses Addon primär bei allen meinen Tanks. Beim Bär überwacht es bei mir abgelaufene CDs von Zerfleischen (da hier kein Proc sichtbar ist wenn der CD abläuft) oder ausgelaufenes Pulverisieren auf dem aktuellen Ziel anzeigt. Brauche dadurch auch kein Timer Addon, da man mit diesem auch einstellen kann ab wann die Grafik gezeigt werden soll (z.b. 3sek vor auslaufen oder so)
ACHTUNG: Stand eventl. noch 4.3.x
alternative die eventl. im moment besser ist:
Weak Auras: http://www.curse.com/addons/wow/weakauras
(Bedienung ist besser als bei Powerauras)

Feral Addons:

Badkitty: http://wow.curse.com/downloads/wow-a.../badkitty.aspx
(Falls einem FBN zu tiefgreifend ist, bietet Badkitty für Bären und Katzen ebenfalls sehr gute Übersicht über Timer und CDs. Ich persönlich nutze beide Addons, da ich der Ansicht bin, dass man nach einem Bossmod der die Rotation unterbricht eben schneller in diese zurück findet MIT diesen Addons als ohne. Auch bei gut eingespielten Katzen oder Bären. Für Bären die in der Offtankrolle sind fällt FBN und Badkitty eben grade nicht flach. Hier hat man als Bär Katze zu sein, wenn es angebracht ist und diese auch gut zu spielen. Ebenso wie Katzen kurzzeitig einen Tank ersetzen können (das Talent "Dickes Fell" in Katzenspec vorrausgesetzt -> was derzeit ohne Damageverlust möglich ist) )

Vengeance Status: http://wow.curse.com/downloads/wow-a...ce-status.aspx
(überwacht den Rache Füllstand)


Sonstige Addons:



Macros:
ACHTUNG: Stand veraltet 4.3.x (wird aktualisiert)


Macros dienen dazu gewisse Abläufe die sich ständig wiederholen oder auf jeden Fall kurz hintereinander ausgeführt werden sollen auf eine Taste zu binden. Wenn ihr z.B. immer wenn ihr einen Style wie Aufschlitzen, Zerfleischen, Prankenhieb, Feenfeuer drückt ebenfalls zusätzlich Zermalmen ausgeführt haben wollt, könnt ihr dies über Makros machen. Allerdings hat dies ebenfalls einen Nachteil. Ihr könnt Zermalmen so in eurer Rotation nicht mal eben kurz weglassen. Befindet sich in der nähe eures Hauptziels ein zusätzliches Ziel das im CC steht oder von euch NICHT angegriffen werden darf, so habt ihr mit eurer Makrorotation schon ein Problem das ihr nicht mal eben kurz ohne extremen Aggroeinbruch lösen könnt. Ich persönlich drücke meine Rotationsstyles alle manuell gerade weil ich flexibel bleiben will. Allerdings ist dies halt eben mit mehr Aufwand verbunden. Grade wenn man im Rückwärtslaufen im Kreis ziehend einen Boss tankt der nie in die Gruppe blicken darf (z.B. Ulduar -> Klingenschuppe) so macht das Spiel ohne Makros eher negativ auf sich aufmerksam :) … allerdings geht es, wenn man sich mühe gibt auch ohne Makros wunderbar und man hat jeden Style komplett unter seiner Kontrolle.

Bär


1:
/cast [mod:alt] herausforderndes gebrüll
/cast [nomod] knurren

2: (Single Target Macro)
/cast [mod:alt] pulverisieren
/cast [nomod] aufschlitzen

3: (Zerfleischenproc - Abbauen Macro)
/cast [mod:alt] feenfeuer (tiergestalt)
/cast [nomod] zerfleischen(bärengestalt)
/cast zermalmen

Variante 1: 4: (kein Makro)
prankenhieb(bärengestalt)

Variante 2: 4: (Multi Target Macro ab Level 81)
/castsequence reset=5 hauen, prankenhieb(bärengestalt), prankenhieb(bärengestalt)


Meine derzeitigen sonstigen Makros/Steuerungen:

q,w,e,s -> links ausweichen, vorwärts, rechts ausweichen, rückwärts

Taste A: (Unterbrechen bei allen Tanks von mir)
/cast [mod:alt] hieb
/cast [nomod] schädelstoß (bärengestalt)

Taste D: Freie Verfügung

Taste Y: Ansturm bei allen Tanks von mir

Taste X: Freie Verfügung:

Taste C: Freie Verfügung:

Für die Freie Verfügung wäre z.b. Anstachelndes Gebrüll, Baumrinde usw. denkbar.

(die Spezialtastenbelegung ist bei mir auf den Nummernblock gezogen worden ... also C-Screen oder fokus target belegen usw ... )

Da ich alle 4 Tanks spiele, habe ich mir ein System überlegt, bei dem ich bei allen Chars eine ähnliche Steuerung habe. So ist es keine große Umstellung, wenn ich kurz auf nen anderen Tank wechsle oder einen länger nicht mehr gespielt habe. Funktioniert so wunderbar :)


Da ich das Rad nicht neu erfinden will, gibt es hier die gängigsten Macros:
http://www.wowwiki.com/Useful_macros_for_druids
http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/1035533855





Links:

http://www.buffed.de/wow
(Alles über Quests, Skills, Talente, Gegenstände)
-> Wichtige Rubrik: http://wowdata.buffed.de/class/portal

http://wow.curse.com/downloads/wow-addons/default.aspx
(die Welt der Addons rund um WoW)

http://eu.wowarmory.com/
(Informationen über Spieler oder Gilden und sonstigen Dingen. Einfach einen oder euren Charakternamen eingeben und auf dem entsprechenden Realmpool suchen)

http://eu.battle.net/wow/de/tool/talent-calculator
(Talentrechner Patchstand ab 5.0.4)

http://forums.wow-europe.com/index.html?sid=3
(Das Offizielle WoW Forum. Hier loggt ihr euch über euren Spieleaccount ein, ihr braucht also ein aktives WoW-Abonement um dort posten zu können)

http://www.tankspot.com/forum.php
(Sehr gutes Board für Informationen zu Bosstaktiken. Inklusive verlinkter Videos zu abgeschlossenen Raids)

http://elitistjerks.com/forums.php
(sind irgendwelche Style oder Klassenfunktionen unlogisch für euch, wird hier normalerweise Aufschluß darüber gegeben. Ich wüsste kein besseres Board was die Spielmechanik betrifft)

http://www.worldoflogs.com/
(wenn ihr wissen wollt, wo ihr mit eurer Klasse im Moment steht bei welchem Boss im aktuellen Content, dann seid ihr hier richtig)

http://www.wowberufeguide.de/
(hier sehr gute Informationen zu jedem Beruf für den ihr euch entschließt. Besser kann man es nicht machen)

http://wowbash.de/main.php
(für das Lustige zwischendurch ;) )








7. Sonstige Tipps für Bär und Katze


Anregen und Battlerez (BR) :


Die Bärform:
Man sollte als Katze niemals vergessen, dass man ebenfalls tanken kann. Stirbt z.B. der Offtank heißt das nicht, dass hier gleich ein Wipe geschehen muß. Selbst bei Maintanks ist dies nicht zu 100% der Fall, solange die Bosse spottbar sind.
(und selbst wenn nicht spottbar, wäre es noch machbar zu tanken, wenn man selbst als Katze in der Aggroliste gleich auf Platz 2-3 war … vielleicht stirbt noch der (oder die DDs vor einem, aber wenn man schnell ist und gleich Aggro aufbaut, könnte man so den Encounter noch retten … wenn die Heiler nicht schlafen ;) )
Somit wird es für jeden Feral Druiden der seine Rolle wirklich perfekt ausüben möchte zur Pflicht beide Gestalten zu beherrschen. Lernt also euren zugehörigen Teil ebenfalls, auch wenn ihr eigentlich „nur“ tanken oder schaden machen wollt. Als Druide ist man nicht komplett auf das eine beschränkt.
Schaden ist nicht alles. Wenn ihr merkt euer Tank stirbt/ist tot dürft ihr nicht überlegen. Der switch in die Bärform sollte automatisch geschehen, da hier jede Sekunde zählt -> wichtig dies im Raid sofort anzusagen das man es versucht, damit sich die Heiler drauf einstellen können (hierbei wichtig sagt euren Charakternamen mit an, damit der Heiler falls er euch nicht kennt auch weiß wer die Heilung bekommen soll)
-> beim Umswitchen und direkter Aggro werft eventl. dirket einen CD an, wenn der Heiler nicht sofort Reagiert. Bei harten Bossmods bringt euch hier sowieso nur massive Überheilung etwas. Vielleicht wird in derzeit der tote Tank gerezzt und nachgebufft (was ebenfalls Sinn machen würde) so haben eure Gruppenmitglieder aber auch Zeit für solche Maßnahmen. Ihr rettet in diesem Fall aber den Raid.

Buff Tränke/Essen:
Ihr solltet euch immer gut eindecken mit diesen Möglichkeiten, um euren Raidleitern nicht so an die Nieren zu gehen, wie dies bei sehr vielen Spielern der Fall ist. Im normalfall wird es gerne gesehen für ca. 20 Bossversuche gerüstet zu sein. Ich persönlich hatte immer 2x 20 Bufffood (bew+ausdauer) und 1x 20 Fläschchen (HP) dabei als Bär. Man könnte sich noch mit seinem Gegenpart eindecken und für (in meinem Beispiel Eule) diesen ebenfalls noch je einen Stack dabei haben. Falls man eine Zweitskillung besitzt (was die meisten Stammraids vorraussetzen)
Hierbei macht es definitiv nur bei einer zweiten Skillung Sinn. Nutzt man z.b. die Bärskillung ebenfalls für die Katze, dann macht Bufffood und Tränke den Kohl auch nicht mehr Fett. Ihr verliert durch die fehlenden Glyphen und Skills aus dem Talentbaum die sich unterscheiden schon so viel von eurer zweiten Aufgabe, dass diese Buffs ein Tropfen auf dem heißen Stein sind ;)

Raids:
Ein reibungsloser Raid fängt zuerst bei einem selbst an. Beschäftigt euch mit dem Encounter den ihr angeht, als wenn keiner in der Gruppe sich damit auskennt. Lest dazu in den Links nach was es bisher dazu gibt (hier tankspot und buffed genannt) oder geht ins offizielle Forum (unter der Rubrik „Schlachtzüge und Dungeons“ auf der Hauptseite) und schaut ob ihr dort bereits Threads zu diesen Encountern/Instanzen findet. Nur ihr selbst schaut bei einem Encounter auf genau das, was „euch“ wichtig ist. Schaut euch auf youtube eventl. Filme zu den Kämpfen an. So habt ihr bereits wenigstens gesehen wie der Kampf ungefähr abläuft und steht nicht mehr so dumm da wenn der Kampf losgeht (tankspot bietet meist direkt sehr gute Links zu diesen Filmen … nach Encounter sortiert)
Wie oben beschrieben hilft euch ebenfalls, wenn ihr euch mit euren Tränken usw. selbst versorgt, den Platz in eurem Raid zu behalten und nicht als Idiot dazustehen.
Hört auf euren Raidleiter. Bevor ihr Dumm in den Kampf geht und sich eure vorher gelesenen Taktiken von der des RL unterscheiden, fragt lieber 2x nach was ihr genau machen müsst, wenn ihr euch nicht sicher seit. Am besten stellt man keine Frage alleine, sondern Fragt den RL ob es richtig ist dann und dort dies und das zu machen. So sieht es schon mal besser aus und ihr wollt nur eine Bestätigung und keine Erklärung. Somit sieht er das ihr nur euch selbst kontrollieren wollt und nicht, dass ihr nicht zurhört oder mitdenkt.
Bekommt ihr das Go vom RL, dann zählt der Tank im Normalfall 3 – 2 – 1 -> pull um so der Gruppe anzuzeigen das es losgeht. Nicht einfach anstürmen, wenn ihr das go bekommt. Es macht den Pull sicherer das jeder gleichzeitig losläuft.
Das wichtigste überhaupt: Lernt eure Klassenmechaniken. Nichts ist so schlimm, wie ein Spieler der sich nicht mit seiner Klasse beschäftigt. Ohne Nachzulesen kann man selbst überhaupt nicht alles herausfinden was beim Tanken oder Schaden machen alles zusammenspielt. Seid euch nicht zu fein nachzufragen oder eure Meinung zu ändern, falls man merkt man liegt falsch. Versucht nachzuvollziehen ob andere Taktiken nicht vielleicht sinnvoller sind als die die ihr bereits kennt, wenn euch jemand einen neuen Weg aufzeigen will.
Helft so gut es geht beim porten anderer Spieler und versucht euch anwesend zu halten. Nichts ist nervender als Leute die dauernd AFK sind oder Leute die nicht helfen. Wenn ihr keine Zeit habt um zu Raiden, dann meldet euch nicht an. Ihr wollt schließlich alle vorwärts kommen, also versucht euch so zu benehmen :)

Geändert von scorpion_74 (03.09.2012 um 11:54 Uhr)
scorpion_74 ist offline  
Alt 03.11.2010, 12:02   #5
Experte der Wildnis
 
Avatar von scorpion_74
 
Fraktion: Allianz
Realm: Perenolde
Rasse: Nachtelfen
Klasse: Druide
 
Beiträge: 2.648

AW: [Guide 4.0.1] Der Feral Druide (Bär)

Platzhalter 3
scorpion_74 ist offline  
Alt 03.11.2010, 12:04   #6
Ehren-Mitglied
 
Avatar von Hunker

... ist verliebt
 
Fraktion: Allianz
Realm: Aegwynn
Rasse: Draenei
Klasse: Jäger
 
Beiträge: 7.562

AW: [Guide 4.0.1] Der Feral Druide (Bär)

Besonders das akdjöfkajsdöfkajsdöfkljaösdkfjökkkkkkkkkkkkkkkkkkk kkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkk finde ich wissenswert. *g*

Hey, wo ist das hin!?

Toller Guide - /sticky
Hunker ist offline  
Alt 03.11.2010, 12:20   #7
Experte der Wildnis
 
Avatar von scorpion_74
 
Fraktion: Allianz
Realm: Perenolde
Rasse: Nachtelfen
Klasse: Druide
 
Beiträge: 2.648

AW: [Guide 4.0.1] Der Feral Druide (Bär)

hrhr gelöscht ;)

dank dir ... wollts grade melden ... bist schneller gewesen
(hab noch bissl formatiert aufs forum grade ;) )

Hab etwas länger gebraucht, da ich selbst erstmal ein paar sachen testen wollte, bevor ich was dazu schreibe :)
da Buschy ja für die katze bereits etwas hat, hab ich mich verstärkt um den bär gekümmert. die katze werd ich wohl bis cataclysm nicht anfassen, ist aber vorgemerkt ;)

So die Links hab ich auch überflogen und neu umschrieben. Sind so auch aktuell.
Nur Katze will ich erst ausgiebiger testen.

ich schreib mal hier rein wenn ich was finde das man aktualisieren muß

fehler gefunden bei:
- Zermalmen: 3sek dauer

Geändert von scorpion_74 (03.11.2010 um 13:00 Uhr)
scorpion_74 ist offline  
Alt 03.11.2010, 15:11   #8
Level 3
 
Fraktion: Horde
Realm: Ulduar
Rasse: Tauren
Klasse: Druide
 
Beiträge: 4

AW: [Guide 4.0.1] Der Feral Druide (Bär)

wow wirklich ein super Guide.

Respekt für die Arbeit
Xarl ist offline  
Alt 03.11.2010, 15:14   #9
Experte der Wildnis
 
Avatar von scorpion_74
 
Fraktion: Allianz
Realm: Perenolde
Rasse: Nachtelfen
Klasse: Druide
 
Beiträge: 2.648

AW: [Guide 4.0.1] Der Feral Druide (Bär)

hehe danke ... war von der strucktur her zwar einiges vom alten, aber ist alles überarbeitet und neu gemacht was die skills und talente angeht. rotation natürlich auch ;)

hat nur etwas gedauert, weil ich alles selbst ausprobieren wollte, bevor ich meinen senf abgeb
scorpion_74 ist offline  
Alt 03.11.2010, 15:46   #10
Level 52
 
Avatar von Aktaion

... ist amourös
 
Fraktion: Allianz
Realm: Proudmoore
Klasse: Paladin
 
Beiträge: 1.352

AW: [Guide 4.0.1] Der Feral Druide (Bär)

Zitat:
Zitat von scorpion_74 Beitrag anzeigen
Da Stoffteile aber generell die falschen Stats besitzen ist es nicht sinnvoll diese einzubauen (auch nicht beim leveln). Die einzigen Stats die hier leicht etwas bringen, sind WK,..
Wk auf Stoff *g*?
http://tinyurl.com/359vatu
Aktaion ist offline  


Ähnliche Themen zu „Der Feral Druide (Bär) [4.2]”
Stichworte zum Thema Der Feral Druide (Bär) [4.2]

bär/katze waffenkunde oder hit

,

schamane wow guide

, wow druiden tank guide, dudu tank skillung 4.1, verzauberung feral druiden, talentbaum bär, wow feral druide 4.0, wow dudu tank skillung 4.1, bär 4.0.1, druiden tank mit 4.0.1