Thema: Neuer sucht inhaltliche Hilfe b. d. Hausarbeit - Thema: Wow & Kultur
Diskutiere im Schule, Studium und Beruf Forum über Neuer sucht inhaltliche Hilfe b. d. Hausarbeit - Thema: Wow & Kultur. Hallo und herzliche Grüße an Alle, Ich suche Hilfe bei einer Hausarbeit , die ich gerade im begonnenen Studium anfertigen soll. Es muss nicht das Beste werden, aber ich fühle mich dennoch verpflichtet, mein Bestes zu geben. Aber warum suche ich überhaupt Hilfe? Das erklärt ...
Du bist noch kein Mitglied?
Mitglieder sehen keine störende Werbung und können alle Funktionen des Forums nutzen. Die Registrierung ist kostenlos und es ist keine Bestätigung deiner E-Mail Adresse erforderlich! Schließe dich rund 260.000 Mitgliedern an und sei Teil des größten, deutschen World of Warcraft Forums!
Alt 29.11.2011, 21:39   #1
Level 2
 
 
Beiträge: 2

Beitrag Neuer sucht inhaltliche Hilfe b. d. Hausarbeit - Thema: Wow & Kultur

Hallo und herzliche Grüße an Alle,

Ich suche Hilfe bei einer Hausarbeit, die ich gerade im begonnenen Studium anfertigen soll.
Es muss nicht das Beste werden, aber ich fühle mich dennoch verpflichtet, mein Bestes zu geben.

Aber warum suche ich überhaupt Hilfe?

Das erklärt das Thema meiner Hausarbeit, welches mit World of Warcraft, seiner Community und ihrem Kulturwert zu tun hat. Zudem habe noch nie wirklich WoW gespielt und schaffe es leider nicht in kürzester Zeit alle wichtigen Fakten und Begrifflichkeiten des Themas selbst zu erarbeiten. Ich bin nicht zu Faul zum Bücher umwälzen, sondern ich würde gerne Meinungen, Urteile & Stellungnahmen von Spielern,
die Erfahrung aus erster Hand sammeln konnten, lesen.

Konkret lautet mein Thema mit Fragestellung:

Thema:"Spielekultur in der digitalen Moderne mit dem Schwerpunkt MMORPG – als Beispiel World of Warcraft."

Frage:"Kann man die Gruppe der Spieler des MMORPGs World of Warcraft
als eine eigenständige Subkultur zu bezeichnen?"


Wenn ihr weitere Infos braucht, hier ist die vorläufige Gliederung mit abschließender Deutungshypothese.

1. Vorwort
2. Definitionen
2.1 Kulturbegriffsgeschichte
2.2 Subkultur
2.2.1 Gegenkultur
2.2.2 Teilkultur
2.2.3 Szene
2.3 MMORPG
2.4 WOW als MMORPG
3. WOW als Subkultur in der Gesellschaft
3.1 Zahlen & Fakten
3.2 WOW - Spielernormen & Stereotypen
4. WOW als Plattform virtueller Transkulturalität
4.1 Die gegebene, fiktive „Kulturwelt“ → Welt, Geschichte,Hierarchien, Regeln
4.2 Die Eigendynamik der Spieler → zwischen "Culture Clash" & Internetkultur
5. Fazit / Abschluss des Themas

Vorläufig Deutungshypothese:
WOW ist insofern einer Subkultur nahestehend, nämlich als Teilkultur und Szene zugleich und beständig dadurch, dass sie eben den pluralen Charakter einer für alle Individuen offenen Gesellschaft, in einem gemeinsam geteilten virtuellen Raum, in sich trägt.

Das Ganze befindet sich natürlich noch in der Entwicklung und ich habe bis 22. Dezember Zeit.
Hätte ich einen besseren PC [Das Bild des armen Studenten bewahrheitet sich zu oft...] würde ich auch eigene Exkursionen in die virtuelle Welt planen, eine kleine Umfrage hätte ich dennoch gestartet. Wenigstens mein Mitbewohner zockt es regelmäßig... der hat aber mehr Kohlen. XD

Wenn euch die Gliederung eher verwirrt, dann ignoriert sie (Vll. Mindmap).

Ich erwarte natürlich nicht, dass mir hier jemand wissenschaftlich relevante Hypothesen aufzeigen kann, aber ich würde mich auf eine Unterstützung freuen und bin jederzeit zur Kooperation bereit. Natürlich wollte ich hier niemanden denunzieren, aber nicht jeder ist wissenschaftlich vertieft in die Thematik, dass wäre auch eine ziemliche trockene und öde Welt. Für mich ist jede Idee, Erfahrung und Begebenheit von Interesse, also raus damit!

Hoffe, dass dies nicht zu viel Input war. Fragen und Anregungen sind willkommen!

Mit herzlichen Grüßen,

Researcher


P.S.: Mindmap als Dateianhang, Gliederung übersichtlicher.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
css-mmorpg.png  
Researcher ist offline  
Alt 29.11.2011, 21:39  
Anzeige
 
 

Beitrag AW: Neuer sucht inhaltliche Hilfe b. d. Hausarbeit - Thema: Wow & Kultur

Hast du schon im Lösungsbuch nachgelesen? Eventuell hilft dir das ja weiter...
__________________
Schäppchen für WoWler
 
Alt 29.11.2011, 23:58   #2
Level 85
 
Avatar von Lupi

... ist abenteuerlustig
 
Fraktion: Horde
Realm: Nefarian
Rasse: Untote
Klasse: Hexenmeister
 
Beiträge: 5.642
Tagebuch-Einträge: 42

AW: Neuer sucht inhaltliche Hilfe b. d. Hausarbeit - Thema: Wow & Kultur

Ich dachte schon, da will uns ein Student wieder für seine Arbeit als Lebensunfähige Spinner mit einer Umfrage quälen.^^
Zitat:
Frage:"Kann man die Gruppe der Spieler des MMORPGs World of Warcraft
als eine eigenständige Subkultur zu bezeichnen?"
Gegenfrage: Kann man die Spieler und Fans der Sportart "Fußball" als eigenständige Subkultur bezeichnen?
Ja, Nein und plural, würde ich auf die Schnelle sagen.

Ich hab grade nicht sonderlich viel Zeit ( Ich komm so schon momentan kaum aus den Federn [Jaa, WoWspieler und Verpflichtungen im "Realem Leben" *g*]), aber ich versuche dir mal ein paar Anhaltspunkte/Gedankengänge nah zu bringen. Je nach dem ob du was damit anfangen kannst und/oder sich noch ein paar Leute einklinken wird das morgen noch mehr.

Ich für meinen Teil würde WoWspieler nicht als Subkultur einstufen, wobei ich den Begriff per Definition sowieso ehr missbilge, da sich meist nicht die Gruppe von der Gesellschaft, sondern die Gesellschaft sich von der Gruppe Abspaltet.
Dies will ich anhand des hier im Forum gern genutztem Vergleich, dem Fußball, verdeutlichen: Ein nicht grade geringer Teil bekennt sich ja bis zu einem gewissen Grad als Fußballbegeistert, was aber nicht heißt, dass der Schalkefan nur mit seinesgleichen verkehrt, der Fortunaanhänger nur auf dem Platz rumhängt oder der Leverkusener jeden Abend Wiederholungen seiner Lieblingsspiele anschaut.
Der Großteil wird über einen Freundeskreis außerhalb seines Vereins, Interessen die nicht rund sind und Wertvorstellungen die das Individum für sich gewählt hat verfügen.
Ähnlich, wenn nicht sogar noch stärker ist dies in der "Szene" der MMOs. Tatsächlich wird jeder Spieler wohl sagen können, dass er im Laufe seines virtuellem Lebens Menschen über den Weg gelaufen ist, die unterschiedlicher nicht seien könnten.

Andererseits kann eine Zufallsbegegnung zweier Spieler in freier Wildbahn stundenlange Gespräche erzeugen; Man hat schließlich ein Thema mit genug Stoff für mehrere Romane.
Eben deshalb, aber eben auch weil "Der Spieler" nach wie vor (vor allem hier zu Lande) gerne in eine Schublade gesteckt wird (und hier ist egal, ob es sich um MMO, Shooter oder Simulatorspieler handelt) finde ich die Fragestellung mindestens heikel...

Natürlich, um noch mal den oberen Teil einzubeziehen, bestätigt die Ausnahme natürlich die Regel. Letztendlich mag viel Propaganda gewisser Fernsehsender sein, aber dass einige Individuen völlig den Bezug zur Gesellschaft verlieren kommt doch vor.

Trotzdem, oder grade deshalb, würde ich vorläufig sagen, "Nein, wir sind keine Subkultur- jedenfalls nicht mehr als jeder, der einen Facebookaccount hat, jemals auf einem Konzert war oder bei dem Gedanken, dass "seine" Mannschaft wieder am Titel vorbei schoss eine Umarmung nötig hat".

Ich hoffe, das war erstmal irgendwie hilfreich, bzw nicht all zu sehr an der Thematik vorbei geschossen.
Lupi ist offline  
Alt 30.11.2011, 07:01   #3
Level 2
 
 
Beiträge: 2

AW: Neuer sucht inhaltliche Hilfe b. d. Hausarbeit - Thema: Wow & Kultur

Vielen Dank für deine Antwort, Lupi.

Zitat:
Ich dachte schon, da will uns ein Student wieder für seine Arbeit als Lebensunfähige Spinner mit einer Umfrage quälen.^^
Mir geht es nicht darum, WOW-Spieler als Nerds oder gar als Lebensunfähige Spinner darzustellen. Mein WG-Mitbewohner ist angehender Diplom-Psychologe und ein regelmäßiger Zocker, nur das er sich jetzt eher bei anderen Spielen rumtreibt.
Zudem habe ich früher auch sehr viel gespielt, nur das Konzept des MMO ist an mir irgendwie vorbeigegangen.

Zitat:
Natürlich, um noch mal den oberen Teil einzubeziehen, bestätigt die Ausnahme natürlich die Regel. Letztendlich mag viel Propaganda gewisser Fernsehsender sein, aber dass einige Individuen völlig den Bezug zur Gesellschaft verlieren kommt doch vor.
Bei meinen Recherchen ist mir nämlich auch aufgefallen, dass insbesondere Medien geradezu eine Hetzkampagne gegen Gamer führen, sogar auf Zdf & Ard, den Sendern, die sich sonst als Kanäle des Niveaus verkaufen. Da steckt sicherlich die Absicht dahinter, der Zielgruppe der Sender, die meist keine Spieler sind und des öfteren Vorurteile haben, zu schmeicheln, schreib: Quoten. Dies zumeist sogar auf zutiefst unmenschliche und verachtende Art.

Zu denen gehöre ich nicht!

Zitat:
Ich für meinen Teil würde WoWspieler nicht als Subkultur einstufen, wobei ich den Begriff per Definition sowieso ehr missbilge, da sich meist nicht die Gruppe von der Gesellschaft, sondern die Gesellschaft sich von der Gruppe Abspaltet.
Genau dieser Ansicht ist auch ein moderner Kulturwissenschaftler, der ebenso die etablierten Kulturdefinitionen als verkommen ansieht und deswegen auch Interkulturalität (Nationen nebeneinander)und Multikulturalität (Kulturen in einer Nation nebeneinander) als veraltet ansieht, da ist sicherlich auch Subkultur mit betroffen. Deswegen verwendet er den neuen, von ihm geprägten Begriff der Transkulturalität (Aufhebung der ideellen Kulturgruppen, Verwischen dieser und das Individuum als Kulturelles "Hybridwesen"). Eine sehr interessante Ansicht, die sich auf Dauer durchsetzen wird, vermute ich.

Zitat:
Der Großteil wird über einen Freundeskreis außerhalb seines Vereins, Interessen die nicht rund sind und Wertvorstellungen die das Individum für sich gewählt hat verfügen.
Ähnlich, wenn nicht sogar noch stärker ist dies in der "Szene" der MMOs. Tatsächlich wird jeder Spieler wohl sagen können, dass er im Laufe seines virtuellem Lebens Menschen über den Weg gelaufen ist, die unterschiedlicher nicht seien könnten.
Da geb ich dir recht, auch wenn es in der Kindheit Prägungen durch Elternhaus & Familie gibt, Sprache & Wertvorstellungen, Religion & Weltsicht. So löst sich dies wiederum insbesondere durch die liberale, emanzipierte Moderne auf. (dem Zeitalter, welches der Gleichberechtigung auf dem Papier und ihrer Umsetzung zumindest schon näher kommt) Natürlich alles nicht ganz einfach.

Zitat:
Eben deshalb, aber eben auch weil "Der Spieler" nach wie vor (vor allem hier zu Lande) gerne in eine Schublade gesteckt wird (und hier ist egal, ob es sich um MMO, Shooter oder Simulatorspieler handelt) finde ich die Fragestellung mindestens heikel...
Natürlich werden sich viele nie ganz von ihren Denkkategorien lösen können, da das Konzept des Vorurteils an sich grundlegend menschlich und nichts verwerfliches ist. Es ist Methode, um Welt in Sprache & Vorstellung für uns zu konstruieren, damit wir vorläufig in ihr "funktionieren" können. Auch wenn dies allzu oft schiefgeht.

Paradoxerweise ist deine Feststellung, die Fragestellung sei heikel, der beste Beweis, dass ich sie richtig gewählt habe. Denn diese soll ja gerade in eine Kontroverse führen und wenn man akribisch und mit richtigen Prämissen arbeitet, kommt man zumindest zum halbwegs richtigen Ergebnis.

Zitat:
Trotzdem, oder grade deshalb, würde ich vorläufig sagen, "Nein, wir sind keine Subkultur- jedenfalls nicht mehr als jeder, der einen Facebookaccount hat, jemals auf einem Konzert war oder bei dem Gedanken, dass "seine" Mannschaft wieder am Titel vorbei schoss eine Umarmung nötig hat".
Also ja und nein - Eine Frage der Perspektiven und der gesetzten Grundannahmen. Weil ihr ja schließlich keine homogene Gruppe seid, also nein. Weil ihr aber dennoch etwas gemeinsam teilt und pflegt, ja.

Nochmals vielen Dank für den Feedback, es war gut, weil du gleich auf die angespielte Problematik eingestiegen bist. Ich hatte vor, eine starke, kulturphilosophische Komponente einzubringen. Umso mehr ist zweifeln nicht nur erlaubt, sondern erwünscht!

Ich hoffe, ich bekomme noch mehr solch fundierte Antworten.

LG Researcher
Researcher ist offline  


Ähnliche Themen zu „Neuer sucht inhaltliche Hilfe b. d. Hausarbeit - Thema: Wow & Kultur”
  • Hilfe: Mein Bruder ist süchtig nach WoW
    Ich bin wirklich fassungslos... Ich bin 19 Jahre, komme aus einer (fast, dank wow!) intakten Familie und habe einen 18jährigen Bruder. Ihr könnt...
  • wow sucht??
    Hi leute , hab hier mal n artikel über so nen wow süchtigen müsst ihn mal durchlesen . Des is der hammer (Dieser artikel ist net von mir!)so will...
  • Hilfe Wow Will Nicht Patchen!!!!
    Hallo leute!!!! habe wow entlich nun zu weihnachten bekommen und was ist ich installiere es und will nun denn patch runten laden aber es geht nicht...
  • hilfe wow ist kaputt??
    Hallo an alle. Ich bin ganz neu in wow und habe es eben installiert. Auch habe ich BC gleich dazu gekauft und auch installiert eben. Nun habe ich...
  • Ich vergleich mal DAoC vs. WoW
    Im Gegensatz zu meinem Vergleich früher ( http://www.raico-ebel.de/forum/thread.php?threadid=1137&boardid=1 ) Diablo vs UO vs DAoC, kann man diese...

Stichworte zum Thema Neuer sucht inhaltliche Hilfe b. d. Hausarbeit - Thema: Wow & Kultur

kultur hausarbeit