Thema: WoW Zusammenfassung:
Diskutiere im Allgemeines Forum über WoW Zusammenfassung:. Wenn ich mal zitieren darf: " Ich will in meiner Rezension nicht auf Einzelheiten eingehen, diese wurden wohl schon oft genug genannt und diskutiert. Das Ziel meiner Rezension sehe ich als ein Aufzeigen der bisherigen Entwicklung von WoW und wie diese in dem aktuellen Add-on ...
Du bist noch kein Mitglied?
Mitglieder sehen keine störende Werbung und können alle Funktionen des Forums nutzen. Die Registrierung ist kostenlos und es ist keine Bestätigung deiner E-Mail Adresse erforderlich! Schließe dich rund 260.000 Mitgliedern an und sei Teil des größten, deutschen World of Warcraft Forums!
Alt 28.12.2008, 22:09   #1
Experte der Kriegskunst
 
Avatar von Raychel
 
Fraktion: Allianz
Realm: Aegwynn
Rasse: Menschen
Klasse: Jäger
 
Beiträge: 7.269
Tagebuch-Einträge: 11

WoW Zusammenfassung:

Wenn ich mal zitieren darf:

" Ich will in meiner Rezension nicht auf Einzelheiten eingehen, diese wurden wohl schon oft genug genannt und diskutiert. Das Ziel meiner Rezension sehe ich als ein Aufzeigen der bisherigen Entwicklung von WoW und wie diese in dem aktuellen Add-on weitergeführt wird.

Was war WoW zu Beginn? WoW zu Beginn war eine phantastische Welt voller Möglichkeiten, neuer Ideen und Kreativität. Das waren zumindest die Punkte die mich an WoW begeistert haben. Es machte Spaß sich einzuloggen und nach einer Gruppe für Gruppenquests oder einer Instanz zu suchen. Es machte Spaß einfach nur durch die virtuelle Welt zu wandern und neue Gebiete zu erkunden. Es machte sogar einst Spaß sich auf dem Schlachtfeld mit Gleichrangigen zu messen. WoW war die Messlatte für alle neuen Spiele in diesem Genre.

Was passierte? Andere Spiele erschienen auf dem MMORPG Markt und besetzten Randbereiche. Es gab Spiele die sich das PvP auf die Fahne schrieben und vor wenigen Jahren erschien ein Spiel, dessen Macher sich dem Rollenspiel und der Story verschrieben. Kurzum, es gab Bewegung, es gab neue Ideen, neue Mechaniken.

Aber wie so oft agieren die Kleinen schneller und koordinierter als die Großen auf dem Markt.

Blizzard versuchte mit Burning Crusade neue Ideen und Konzepte zu verwirklichen. Es wurde die Arena eingeführt um PvP-Begeisterte bei Laune zu halten, Instanzen wurden entworfen die man auch mit weniger Mitspielern meistern konnte (von 40 Spielern auf 25 oder gar 10 runter) und es wurde versucht die Quests interessanter zu gestalten.

Was wurde erreicht? Das PvP ist erwartungsgemäß ein Witz für alle Spieler die sich im Wettkampfstil messen wollen. E-Sport wollte man sich im Hause Blizzard auf
die Fahne schreiben und neue Spieler erreichen aber mehr als “Item-Sport” ist nicht daraus geworden und so werden die PvP-Spieler in WoW weiterhin von der Konkurenz mitleidig belächelt. Die Itemlastigkeit (der mit der besseren Ausrüstung gewinnt immer), gepaart mit der Unfähigkeit für faire Paarungen und Teambegegnungen zu sorgen sorgt dafür, dass das PvP auch weiterhin ein schlechter Witz bleibt.

Was ist bei dem PVE passiert? Das PvE, schon seit jeher Mittelpunkt im WoW Universum wurde verschlimmbessert. Es gab hier und da mal abwechslungsreiche Quests, dazwischen befanden sich dann ungefähr 50 Quests der Marke “Sammle 40 Steine”, “Töte 200 Schweine”,…

Wirklich innovative Quests konnte man an zwei Händen abzählen.

Die Geschichte? Naja, die gab es irgendwo bestimmt aber man musste sie erst suchen.

Was kommt neu mit Wrath of the Lich King?

Neues PvP? Fehlanzeige, es wurde ein Gebiet erstellt, dass sich ein wenig an Battlefield orientiert und neue Gefechte ermöglichen soll. Es gibt eine kleine Neuerung in der Arena und ein neues Schlachtfeld. Was wurde an an der vorhergehenden Kritik bzgl. der Itemlastigkeit getan? Nichts. PvP ist mMn bei Blizzard ein ungeliebtes Kind das man nur der Form halber unterstützt. Wirklich gefördert wird es nicht und die kritik die schon seit Jahren existiert wurde nicht berücksichtigt.

Neues PvE? Vereinzelt. Es gibt wieder einmal eine Hand voll neue innovative Quests die in den ganzen restlichen Null-IQ-Quests untergehen.
Die Geschichte wurde wieder etwas in den Vordergrund gerückt und man hat alles ein wenig “vereinfacht” um die letzten Casualgamer nicht völlig zu verlieren.

Neue Zaubersprüche, neue Gebiete, neuer ähhh… Einheitsbrei. WoW ist mehr denn je die Gulaschkanone unter den MMORPGS. Es ist massentauglich in jeder Hinsicht und hat keine klare Ausrichtung bis auf die Zielsetzung dass es jeder spielen kann. Dies wurde mit dem aktuellen Add-on unterstrichen. Instanzen wurden vereinfacht, die benötigte Gruppengröße wurde verkleinert, Charaktere wurden austauschbarar gestaltet.

Was ist WoW heute?

- WoW heute ist zu 1/3 komplett ausgestorben. Das ist der Teil den man noch als “Alte Welt” kennt. Die Gegend in der man früher gespielt und gelebt hat ist heute nur noch für das schnelle Ziehen von Gildenkollegen geeignet. Wer heute mit WoW zum ersten Mal anfängt wird eine wirklich schöne aber leere Welt vorfinden in der er dumm angemacht wird wenn er als Anfänger jemanden etwas fragt der schon länger dabei ist und als noob abgestempelt. Er wird die ersten 58 Level (für einen Anfänger ca. >180 Stunden) in verlassenen Gegenden questen und sich freuen wenn es ihm wenigstens einmal am Tag gelingt eine Gruppe für eine Instanz zu finden. Sollte er dann irgendwann einmal in der Scherbenwelt ankommen wird er das Gleiche in ähnlicher Form wiederholen dürfen.

- WoW heute hat das schlechteste PvP-System das ich kenne. Blizzard hat im Laufe der Jahre einer Subkultur eine Welt geschaffen in der es keine fairen Spieler-gegen-Spieler Kämpfe mehr gibt. Es wurden items in Schlachtfeldern erlaubt die man erst unzählige Level später erlangen kann mit dem Ergebnis, dass Spieler die neu im Spiel waren Spielern gegenüberstanden deren einzige Motivation es war die Unerfahrenen zu demütigen und sich ihr Ego daran aufzubauen den Neuen ihren Spielspaß zu nehmen. Im Vergleich ist es wie beim Seifenkistenrennen mit einem SLK aufzutauchen. Spieler, die nicht rund um die Uhr spielen können werden ohne Chance und ohne Fairness in sämtlichen PvP-Bereichen von ihren besser ausgerüsteten Mitspielern in Sekunden umgehauen. Items und nicht das Teamspiel oder die persönliche Fähigkeit bestimmen den Ausgang eines matchs. Blizzard hat es gefördert und versucht in letzter Zeit (zumindest offiziell) die Auswirkungen zu bekämpfen. Erfolgreich sind sie dabei allerdings nicht.

- WoW heute hat eine Community die diesen Namen (und dessen Bedeutung) eigentlich nicht verdient hat. Wer sich ein Bild davon machen will wie es im Spiel später zugehen wird, der kann sich ja mal im WoW Forum umsehen. Das Niveau liegt dort deutlich tiefer als in vergleichbaren MMORPGs und das offenbart sich auch im Spiel selbst.

Was hätte man besser machen können?

Man hätte sich mMn mehr in anderen MMORPGS umschauen können. Es gibt Spiele wie Guild Wars und WAR die im Bereich PvP ganz klar die Nase vorn haben und ausgeglichene Spiele ermöglichen oder offenes PvP fördern. Es gibt auf der anderen Seite Spiele wie Herr der Ringe online die es geschafft haben eine Spielatmosphäre zu gestalten in der Rollenspiel gefördert wird und die GMs einen dabei sogar unterstützen. Man hätte sich anschauen (und umsetzen) können wie man es in WAR schafft ohne die sinnfreien Dropquests und “Töte 100 Schweine” Quests zum maximalen Level zu kommen.

Doch wie bereits erwähnt agieren die Großen langsamer und vorsichtiger als die Kleinen und so ist mit dem neuen Add-on eine Gulaschkanone erschienen die ein paar kleine neue Bröckchen enthält aber zu 95% nur aufgwärmtes Allerlei.

Ich kann jedem interesierten Neueinsteiger nur davon abraten ein Spiel anzufangen das gegen Neueinsteiger ausgelegt ist. Jedem Gelegenheitsspieler würde ich empfehlen sich die neue Welt anzusehen und nach dem Erreichen der höchsten Stufe auszuloggen und auf das nächste Add-on zu warten."
Raychel ist offline  
Alt 28.12.2008, 22:09  
Anzeige
 
 

AW: WoW Zusammenfassung:

Hast du schon im Lösungsbuch nachgelesen? Eventuell hilft dir das ja weiter...
__________________
Schäppchen für WoWler
 
Alt 28.12.2008, 22:17   #2
Account eingefroren
 
Avatar von Breakerbengel

... ist albern
 
Fraktion: Allianz
Realm: Ambossar
Rasse: Nachtelfen
Klasse: Krieger
 
Beiträge: 475

AW: WoW Zusammenfassung:

Zitat:
Zitat von Raychel Beitrag anzeigen
Wenn ich mal zitieren darf:

" Ich will in meiner Rezension nicht auf Einzelheiten eingehen, diese wurden wohl schon oft genug genannt und diskutiert. Das Ziel meiner Rezension sehe ich als ein Aufzeigen der bisherigen Entwicklung von WoW und wie diese in dem aktuellen Add-on weitergeführt wird.

Was war WoW zu Beginn? WoW zu Beginn war eine phantastische Welt voller Möglichkeiten, neuer Ideen und Kreativität. Das waren zumindest die Punkte die mich an WoW begeistert haben. Es machte Spaß sich einzuloggen und nach einer Gruppe für Gruppenquests oder einer Instanz zu suchen. Es machte Spaß einfach nur durch die virtuelle Welt zu wandern und neue Gebiete zu erkunden. Es machte sogar einst Spaß sich auf dem Schlachtfeld mit Gleichrangigen zu messen. WoW war die Messlatte für alle neuen Spiele in diesem Genre.

Was passierte? Andere Spiele erschienen auf dem MMORPG Markt und besetzten Randbereiche. Es gab Spiele die sich das PvP auf die Fahne schrieben und vor wenigen Jahren erschien ein Spiel, dessen Macher sich dem Rollenspiel und der Story verschrieben. Kurzum, es gab Bewegung, es gab neue Ideen, neue Mechaniken.

Aber wie so oft agieren die Kleinen schneller und koordinierter als die Großen auf dem Markt.

Blizzard versuchte mit Burning Crusade neue Ideen und Konzepte zu verwirklichen. Es wurde die Arena eingeführt um PvP-Begeisterte bei Laune zu halten, Instanzen wurden entworfen die man auch mit weniger Mitspielern meistern konnte (von 40 Spielern auf 25 oder gar 10 runter) und es wurde versucht die Quests interessanter zu gestalten.

Was wurde erreicht? Das PvP ist erwartungsgemäß ein Witz für alle Spieler die sich im Wettkampfstil messen wollen. E-Sport wollte man sich im Hause Blizzard auf die Fahne schreiben und neue Spieler erreichen aber mehr als “Item-Sport” ist nicht daraus geworden und so werden die PvP-Spieler in WoW weiterhin von der Konkurenz mitleidig belächelt. Die Itemlastigkeit (der mit der besseren Ausrüstung gewinnt immer), gepaart mit der Unfähigkeit für faire Paarungen und Teambegegnungen zu sorgen sorgt dafür, dass das PvP auch weiterhin ein schlechter Witz bleibt.

Was ist bei dem PVE passiert? Das PvE, schon seit jeher Mittelpunkt im WoW Universum wurde verschlimmbessert. Es gab hier und da mal abwechslungsreiche Quests, dazwischen befanden sich dann ungefähr 50 Quests der Marke “Sammle 40 Steine”, “Töte 200 Schweine”,…

Wirklich innovative Quests konnte man an zwei Händen abzählen.

Die Geschichte? Naja, die gab es irgendwo bestimmt aber man musste sie erst suchen.

Was kommt neu mit Wrath of the Lich King?

Neues PvP? Fehlanzeige, es wurde ein Gebiet erstellt, dass sich ein wenig an Battlefield orientiert und neue Gefechte ermöglichen soll. Es gibt eine kleine Neuerung in der Arena und ein neues Schlachtfeld. Was wurde an an der vorhergehenden Kritik bzgl. der Itemlastigkeit getan? Nichts. PvP ist mMn bei Blizzard ein ungeliebtes Kind das man nur der Form halber unterstützt. Wirklich gefördert wird es nicht und die kritik die schon seit Jahren existiert wurde nicht berücksichtigt.

Neues PvE? Vereinzelt. Es gibt wieder einmal eine Hand voll neue innovative Quests die in den ganzen restlichen Null-IQ-Quests untergehen.
Die Geschichte wurde wieder etwas in den Vordergrund gerückt und man hat alles ein wenig “vereinfacht” um die letzten Casualgamer nicht völlig zu verlieren.

Neue Zaubersprüche, neue Gebiete, neuer ähhh… Einheitsbrei. WoW ist mehr denn je die Gulaschkanone unter den MMORPGS. Es ist massentauglich in jeder Hinsicht und hat keine klare Ausrichtung bis auf die Zielsetzung dass es jeder spielen kann. Dies wurde mit dem aktuellen Add-on unterstrichen. Instanzen wurden vereinfacht, die benötigte Gruppengröße wurde verkleinert, Charaktere wurden austauschbarar gestaltet.

Was ist WoW heute?

- WoW heute ist zu 1/3 komplett ausgestorben. Das ist der Teil den man noch als “Alte Welt” kennt. Die Gegend in der man früher gespielt und gelebt hat ist heute nur noch für das schnelle Ziehen von Gildenkollegen geeignet. Wer heute mit WoW zum ersten Mal anfängt wird eine wirklich schöne aber leere Welt vorfinden in der er dumm angemacht wird wenn er als Anfänger jemanden etwas fragt der schon länger dabei ist und als noob abgestempelt. Er wird die ersten 58 Level (für einen Anfänger ca. >180 Stunden) in verlassenen Gegenden questen und sich freuen wenn es ihm wenigstens einmal am Tag gelingt eine Gruppe für eine Instanz zu finden. Sollte er dann irgendwann einmal in der Scherbenwelt ankommen wird er das Gleiche in ähnlicher Form wiederholen dürfen.

- WoW heute hat das schlechteste PvP-System das ich kenne. Blizzard hat im Laufe der Jahre einer Subkultur eine Welt geschaffen in der es keine fairen Spieler-gegen-Spieler Kämpfe mehr gibt. Es wurden items in Schlachtfeldern erlaubt die man erst unzählige Level später erlangen kann mit dem Ergebnis, dass Spieler die neu im Spiel waren Spielern gegenüberstanden deren einzige Motivation es war die Unerfahrenen zu demütigen und sich ihr Ego daran aufzubauen den Neuen ihren Spielspaß zu nehmen. Im Vergleich ist es wie beim Seifenkistenrennen mit einem SLK aufzutauchen. Spieler, die nicht rund um die Uhr spielen können werden ohne Chance und ohne Fairness in sämtlichen PvP-Bereichen von ihren besser ausgerüsteten Mitspielern in Sekunden umgehauen. Items und nicht das Teamspiel oder die persönliche Fähigkeit bestimmen den Ausgang eines matchs. Blizzard hat es gefördert und versucht in letzter Zeit (zumindest offiziell) die Auswirkungen zu bekämpfen. Erfolgreich sind sie dabei allerdings nicht.

- WoW heute hat eine Community die diesen Namen (und dessen Bedeutung) eigentlich nicht verdient hat. Wer sich ein Bild davon machen will wie es im Spiel später zugehen wird, der kann sich ja mal im WoW Forum umsehen. Das Niveau liegt dort deutlich tiefer als in vergleichbaren MMORPGs und das offenbart sich auch im Spiel selbst.

Was hätte man besser machen können?

Man hätte sich mMn mehr in anderen MMORPGS umschauen können. Es gibt Spiele wie Guild Wars und WAR die im Bereich PvP ganz klar die Nase vorn haben und ausgeglichene Spiele ermöglichen oder offenes PvP fördern. Es gibt auf der anderen Seite Spiele wie Herr der Ringe online die es geschafft haben eine Spielatmosphäre zu gestalten in der Rollenspiel gefördert wird und die GMs einen dabei sogar unterstützen. Man hätte sich anschauen (und umsetzen) können wie man es in WAR schafft ohne die sinnfreien Dropquests und “Töte 100 Schweine” Quests zum maximalen Level zu kommen.

Doch wie bereits erwähnt agieren die Großen langsamer und vorsichtiger als die Kleinen und so ist mit dem neuen Add-on eine Gulaschkanone erschienen die ein paar kleine neue Bröckchen enthält aber zu 95% nur aufgwärmtes Allerlei.

Ich kann jedem interesierten Neueinsteiger nur davon abraten ein Spiel anzufangen das gegen Neueinsteiger ausgelegt ist. Jedem Gelegenheitsspieler würde ich empfehlen sich die neue Welt anzusehen und nach dem Erreichen der höchsten Stufe auszuloggen und auf das nächste Add-on zu warten."
Und was soll das uns nun zeigen???
Das war für manche leute nun ............ ist nur weil sie in ner Top Gilde sind un Naxx clearen in 1,50 Stunden?
Das mit den Pvp ist eigentlich schon richtig der mit den besseren Eq gewinnt IMMER aber da kann man nichts machen im Bg aber in Arena muss da was anders gemacht werden.
Was ich übelst hasse ist wen sich jemand auf Regt das WOTLK zu einfach ist ich finde nicht es ist Ideal wen ich ehrlich bin Naxx ist z.B. nicht zu einfach aber auch nicht so schwer. Azol Nerub oder Ahn Kahat Hero die kann man echt nicht als leichte ini abstempeln.
Die leute die sagen das sie WOTLK zu einfach finden sind bei dieser Ensadia oder wie die heißen oder alles Clear damit sie sagen können es ist einfach.
Dabei ist es garnicht geh mal mit ner RDM gruppe Naxx da kriegste vielleicht noch das Spinnen Viertel Clear

Geändert von Breakerbengel (28.12.2008 um 22:24 Uhr)
Breakerbengel ist offline  
Alt 28.12.2008, 22:18   #3
Level 11
 
Avatar von Taliss

... ist zynisch
 
Fraktion: Horde
Realm: Ulduar
Rasse: Blutelfen
Klasse: Paladin
 
Beiträge: 64

AW: WoW Zusammenfassung:

das hab ich heute auch auf bam stehvino gesehen
Taliss ist offline  
Alt 28.12.2008, 22:30   #4
Experte der Kriegskunst
 
Avatar von Raychel

... ist lethargisch
 
Fraktion: Allianz
Realm: Aegwynn
Rasse: Menschen
Klasse: Jäger
 
Beiträge: 7.269
Tagebuch-Einträge: 11

AW: WoW Zusammenfassung:

Zitat:
Zitat von Breakerbengel Beitrag anzeigen
Und was soll das uns nun zeigen???
Das war für manche leute nun ............ ist nur weil sie in ner Top Gilde sind un Naxx clearen in 1,50 Stunden?
Das mit den Pvp ist eigentlich schon richtig der mit den besseren Eq gewinnt IMMER aber da kann man nichts machen im Bg aber in Arena muss da was anders gemacht werden.
Was ich übelst hasse ist wen sich jemand auf Regt das WOTLK zu einfach ist ich finde nicht es ist Ideal wen ich ehrlich bin Naxx ist z.B. nicht zu einfach aber auch nicht so schwer. Azol Nerub oder Ahn Kahat Hero die kann man echt nicht als leichte ini abstempeln.
Die leute die sagen das sie WOTLK zu einfach finden sind bei dieser Ensadia oder wie die heißen oder alles Clear damit sie sagen können es ist einfach.
Dabei ist es garnicht geh mal mit ner RDM gruppe Naxx da kriegste vielleicht noch das Spinnen Viertel Clear
Ob WotLk dir zu einfach ist, is ja im Gesamtbild relativ egal
Vergleich aber mal WotLk mit TBC. Karazhan hatte noch niemand 3 Tage nach dem Release clear .... Hero Instanzen sind auch nciht am 4 Tag random gegangen worden. Es ist einfach die Wahrheit (und nix anderes), dass zu Zeiten von TBC nicht bereits nach 2 Wochen eine nennenswerte Anzahl von Gilden den gesamten Content clear hat ...
Raychel ist offline  
Alt 28.12.2008, 22:36   #5
Experte der Kriegskunst
 
Avatar von Raychel

... ist lethargisch
 
Fraktion: Allianz
Realm: Aegwynn
Rasse: Menschen
Klasse: Jäger
 
Beiträge: 7.269
Tagebuch-Einträge: 11

AW: WoW Zusammenfassung:

Wer erinnertn sich noch an Vashj oder Kael?
Die waren knüppelhart! Da gabs gilden, die die beiden selbst mit WotLk Beginn noch nciht down hatten! Das waren Bosse bei denen jeder kleine Fehler einer eizelnen Person bestraft wurden! Das war ncoh Arbeit! Und heute? Heute legst du Loatheb 25er mit 2 Mann ...
Raychel ist offline  
Alt 28.12.2008, 22:39   #6
Account eingefroren
 
Avatar von Breakerbengel

... ist albern
 
Fraktion: Allianz
Realm: Ambossar
Rasse: Nachtelfen
Klasse: Krieger
 
Beiträge: 475

AW: WoW Zusammenfassung:

Jo aber z.B. Obsi oder Kammer sind wirklich zu Easy(Habe alle beide schon auf Hero)
Ich war bei TBC oder Classic WoW noch nicht dabei aber wo ich 70 war und der Patch kam konnte ich mit Grünes Eq Za + Rdm und Time run. Aber ich konnte erst richtig Raiden wo der Patch draussen war .^^
Aber was mir manche leute erzählen wie 40 Naxx damalas waren dann finde ich es schon schwer.^^
Aber ich glaube du wirst es schwer schaffen 40 leute richtig zu Koordinieren.
Aber wen manche es nicht schaffen auf Thaddius seite zu kommen dann wirds garnicht möglich sein.^^

Edit: Jo das mit Loatheb finde ich schon mies da muss ich dir recht geben.^^
Ich habe den heute getank ok war beim first Try Down aber ich als secent Tank fande ich auch etwas Easy^^ am Ende wurde es ein bisschen Kritisch wegen Heals aber sonst Easy aber da wollte nicht die T7 Schultern droppen das nervte^^

Geändert von Breakerbengel (28.12.2008 um 22:41 Uhr)
Breakerbengel ist offline  
Alt 28.12.2008, 22:48   #7
Super-Moderator
 
Avatar von Lucas

... ist fantasievoll
 
Fraktion: Horde
Realm: Ulduar
Rasse: Blutelfen
Klasse: Todesritter
 
Beiträge: 7.060

Cool AW: WoW Zusammenfassung:

Hmmm... Ich bin der Meinung, wem WoW nicht mehr gefällt, kann doch auf ein anderes Game umsteigen, das ja ach sooo viel besser ist. Ich hab aber auch festgestellt, dass es viele "alte" gibt, die sich dermaßen fest in WoW eingenistet haben, dass sie gar nicht mehr in der Lage sind, was anderes zu spielen. Und die haben z. T. nur rumzujammern, das früher alles viel besser war. Aber warum das Genörgel? Es wird ja wirklich niemand gezwungwn, WoW zu spielen
Mir gefällts wie es ist, und PvP ist mir eh egal, das mach ich sowieso nicht.
Lucas ist offline  
Alt 28.12.2008, 22:52   #8
Experte der Kriegskunst
 
Avatar von Raychel

... ist lethargisch
 
Fraktion: Allianz
Realm: Aegwynn
Rasse: Menschen
Klasse: Jäger
 
Beiträge: 7.269
Tagebuch-Einträge: 11

AW: WoW Zusammenfassung:

Naxx Classic war zu schwer - Bosse wie Heigan zB waren doppelt so schwer wie se heut sind, weil die grüne Gülle fast doppelt so schnell kam.
Aber das was mit WotLk passiert ist, ist einfach lächerlich. Ich hatte als ich auf lvl 80 kam, bereits 2 neue Fraktionen auf ehrfürchtig, hab am ersten Tag mehr als die Hälfte aller Heros gehabt und war bereits mi Gilde durch alle 10er ohne nenneswerte Probleme getourt ...
Raychel ist offline  
Alt 28.12.2008, 22:54   #9
Experte der Kriegskunst
 
Avatar von Raychel

... ist lethargisch
 
Fraktion: Allianz
Realm: Aegwynn
Rasse: Menschen
Klasse: Jäger
 
Beiträge: 7.269
Tagebuch-Einträge: 11

AW: WoW Zusammenfassung:

Zitat:
Zitat von Lucas Beitrag anzeigen
Hmmm... Ich bin der Meinung, wem WoW nicht mehr gefällt, kann doch auf ein anderes Game umsteigen, das ja ach sooo viel besser ist. Ich hab aber auch festgestellt, dass es viele "alte" gibt, die sich dermaßen fest in WoW eingenistet haben, dass sie gar nicht mehr in der Lage sind, was anderes zu spielen. Und die haben z. T. nur rumzujammern, das früher alles viel besser war. Aber warum das Genörgel? Es wird ja wirklich niemand gezwungwn, WoW zu spielen
Mir gefällts wie es ist, und PvP ist mir eh egal, das mach ich sowieso nicht.
WoW war mal n Spiel, das mich total fasziniert und gefesselt hat - ich fänds schade, wenn ich das einfach so aufgeben müsste ohne wenigstens es wenigstens zu versuchen es wiederherzustellen ...
Raychel ist offline  
Alt 29.12.2008, 11:48   #10
Account eingefroren
 
Avatar von Breakerbengel

... ist albern
 
Fraktion: Allianz
Realm: Ambossar
Rasse: Nachtelfen
Klasse: Krieger
 
Beiträge: 475

AW: WoW Zusammenfassung:

Zitat:
Zitat von Raychel Beitrag anzeigen
Naxx Classic war zu schwer - Bosse wie Heigan zB waren doppelt so schwer wie se heut sind, weil die grüne Gülle fast doppelt so schnell kam.
Aber das was mit WotLk passiert ist, ist einfach lächerlich. Ich hatte als ich auf lvl 80 kam, bereits 2 neue Fraktionen auf ehrfürchtig, hab am ersten Tag mehr als die Hälfte aller Heros gehabt und war bereits mi Gilde durch alle 10er ohne nenneswerte Probleme getourt ...
Ja aber nicht jeder kennt Naxx und clear sie in 3 Stunden ich z.B. habe mir alle Bösse auf Buffed angeguckt und bei You tube und trotzdem sind sie echt anders wen man sie selbst erlebt Heigen z.B. da war ich immer einer der wenigen wo ich überlebt haben und manche schätzen ihn falsch ein wen man ihn noch nicht gesehen hat.
Wo ist zum ersten mal bei Heiger war bin ich auch gewippt auf der hälfte.
Breakerbengel ist offline  


Ähnliche Themen zu „WoW Zusammenfassung:”
  • Herr der Ringe online ist ein Abklatsch von WoW?
    hi @ all ich habe la Bilder zu Herr der Ringe online gesehen und muss sagen ich finde das ist ne WoW nachmache HDRO=...
  • Freundin oder WoW ?
    Hey, Habe mal ne Frage an euch...Denke ihr könnt sie mir besser beantworten als in i-einem kummerkasten forum... Bin seit über 9monaten mit...
  • Wow auf zwei Bildschirmen
    Also, Ich habe eine Frage bezüglich WOW auf 2 Monitoren. Ich möchte wenn ich auf Windows bin meinen 22" Widescreen als Primären...
  • WoW Problem!
    Hallo, so ich beschreibe jetzt mal mein Problem: soeben kam ich WoW und musste feststellen das ich ein Interface Problem hatte alle...
  • durch WoW Burning Crusade zugang zu ganz wow?
    hi, ich hoffe diese frage gibt es noch nicht (habe zumindest nichts über die suchfunktion gefunden): ein freund (gildenchef) hat mir die tage...

Stichworte zum Thema WoW Zusammenfassung:

wow geschichte zusammenfassung

,

wow zusammenfassung

,

wow story zusammenfassung

,

world of warcraft geschichte zusammenfassung

,

world of warcraft zusammenfassung

, vergleichbare mmorpg zu wow, wow kurze zusammenfassung, warcraft geschichte zusammenfassung, wow geschichte zusammengefast, world of warcraft inhaltsangabe