Thema: wow aus der Sicht eines Konsoleros
Diskutiere im Neuankömmlinge Forum über wow aus der Sicht eines Konsoleros. hallo erst einmal an an alle und nicht falsch verstehen was jetzt kommt ich finde das Spiel wirklich nicht schlecht aber es gibt da einige Punkte die ich mal ansprechen möchte.. erst einmal zu meiner Person ich bin 47 Jahre und habe bis jetzt nur ...
Du bist noch kein Mitglied?
Mitglieder sehen keine störende Werbung und können alle Funktionen des Forums nutzen. Die Registrierung ist kostenlos und es ist keine Bestätigung deiner E-Mail Adresse erforderlich! Schließe dich rund 260.000 Mitgliedern an und sei Teil des größten, deutschen World of Warcraft Forums!
Alt 20.04.2018, 15:16   #1
Level 1
 
 
Beiträge: 1

wow aus der Sicht eines Konsoleros

hallo erst einmal an an alle

und nicht falsch verstehen was jetzt kommt ich finde das Spiel wirklich nicht schlecht aber es gibt da einige Punkte die ich mal ansprechen möchte..

erst einmal zu meiner Person ich bin 47 Jahre und habe bis jetzt nur an einer Konsole (mehr als 26 jahre lang)gespielt, freunde von mir haben mich überredet mir mal wow anzuschauen, da sie eine Gilde gründen wollten wo von Anfang an gleichgesinnte mit drin sind, was ich gut fand also habe ich meinen ,hust, 10 Jahre alten Rechner an geschmissen und dachte leg mal los...

1. Blizzard.. die Anmeldung ging eigentlich ganz einfach und auch das installieren der Testversion war problemlos. doch dann fingen die Probleme schon an.. ich habe einen Server genannt bekommen auf den ich gehen sollte und wow gab mir keine Möglichkeit einen Server aus zu suchen. ich wurde in irgendeine Servergruppe gesteckt ohne Erklärung wie man wechselt. das dieses realm ein Server war wurde mir nicht erklärt.. für einen ausbluten Neuling nicht erkennbar. hier bleib ich mal neutral, da so was vielleicht zu einem Allgemeinwissen gehört und ich zugeben muß das ich nicht immer auf dem neuesten stand bin .. und wenn man einen Server wechselt sind alle erarbeiten Charakter weg.. wie doof ist das denn

2. Charaktererstellung... trotz großer Auswahl in Rasse und auch den dazugehörigen Klasse war alles angenehm übersichtlich und gut erklärt.. hier habe ich mich echt wohl und gut aufgehoben gefühlt. dafür eine dicken pluspunkt

3. Steuerung... die wahre Katastrophe.. für einen Konsolero der nur links und recht 4 Button, 2 Joysticks und 4 Schultertasten kennt fühlt man sich hier etwas alleine gelassen. stundenlang bin ich gegen die wand
gelaufen oder mein Charakter machte nicht was ich wollte, da die Tasenbeherrschung nicht gerade einfach zu händeln ist... ebenso bekommt man im Spiel nur die Grundbelegung gezeigt.. ich mußte z.b. mit einer Pandarin langsam über ein seil laufen, wie man das anstellte wurde nirgends gesagt.. erst als ich im Internet gesucht habe, fand ich die Lösung.. dafür gebe ich einen dicken Minuspunkt

4. Grafik... irgendwie hat die Grafik etwas von einem Kinderspiel, nicht böse sein, alles ist etwas verniedlicht und putzig selbst die untoten oder die Werwölfe möchte man eigentlich knuddeln..ich war überrascht wie viel Performens das Spiel frisst.. mein PC ist sonst immer maximal warm geworden, obwohl ich viel mit grafischen Berechnungen zu tun habe, aber bei wow kocht er regelrecht nach 3 stunden Spielzeit und ich muß eine pause machen, obwohl das Spiel auf minimalisierter Anforderung läuft.. ich frage mich was so viel frisst??

5.Mitspieler... trotz Konsole habe ich auch schon einige mmos gespielt und bis jetzt habe ich immer Hilfe bekommen wenn ich in der patsche steckte.. bei wow ist das nicht der Fall gewesen. wie oft wurde ich als Neuling von den Gegnern auseinander genommen und wie oft habe ich es erlebt wie andere Mitspieler einfach nur dumm rumstanden und mir beim sterben zusahen und als ich tot war sind sie selber hin gegangen habe alle getötet und gingen weg und es war KEIN Bosskampf.. ich frage mich was ist denn schon dabei, seine Fähigkeit einmal kurz auch selbstlos für jemand anderen einzusetzen? ist bei solchen spielen bzw. bei Pc-spielen mithilfe nicht mehr gefragt? ich habe jetzt so ca 30 stunden Spielzeit hinter mir und was ich bis jetzt erlebt habe.. da muß ich sagen ein ganz klein wenig den Daumen runter liebe Pc-Communety... schade

6.Das Spiel an sich.. ich hatte vorhin ja gesagt es sieht aus wie ein Kinderspiel und da ich so was eigentlich nicht gerne spiele war ich doch etwas misstrauisch geworden, doch das Spiel hat mich ganz schnell gepackt und ich bin in die typische mmo-Suchtfalle geraten.. wer kennt das nicht.. oh da ist was zu mitnehmen, her damit... oh diese Aufgabe mach ich noch aber danach mache ich dann Schluss für heute, Pustekuchen usw. usw. usw.... lach so soll es ja auch sein dafür beide Daumen hoch. allerdings gibt es auch einen Daumen runter. ich fände es besser wenn die Aufgabenstellung vertont wäre.. es gibt einige mmos die das bieten darunter z.b. auch Neverwinter, das sogar kostenfrei ist und die Vertonung wirklich gut ist.

7 das kämpfen.. das ist echt gewöhnungsbedürftig.. zu einem feind hingehen ihn mit der Maus oder mit Tab maskieren (was auch keiner erklärt) und dann die stupide die Zahlentasten drücken, dann wieder maskieren und das Spiel geht von vorn los.. also ich weiß nicht irgendwie kann ich mich daran nicht gewöhnen und Blizzard ich hab da mal ne frage: warum keine Contollersteurung, kriegt ihr dass nicht hin? es gibt so viele spiele die bieten auch Steuerung mit den Controller an und die haben da auch kein Problem mit.. dafür eine dicken Daumen runter

8. Service bzw.. kosten.... ich habe vorhin z.b. neverwinter erwähnt.. das Spiel ist kostenfrei, man kann sich einige Goodys kaufen aber es ist nicht unbedingt nötig diese zu kaufen um das Grundspiel zu beenden nur die dlcs die kosten Geld und nicht gerade wenig aber man bezahlt es gern weil man sieht was man so alles geliefert bekommt.. oder teso.. das Grundspiel kostet.. dann hat man verdammt viel Leistung und die Erweiterungen kosten auch.. aber beide beispiele funktionieren sehr gut und machen auch Gewinn.. jetzt kommt wow.. die Testversion bis Level 20 kostenfrei anzubieten finde ist super.. selbst wenn dan 20 bis 30 euro fällig wären, warum nicht und die Erweiterungen etwas mehr koten würde wäre auch ok..aber diese Abboversion stößt bei mir irgendwie sauer auf.. tut mir leid. ja man könnte jetzt sagen Service bei den Servern oder Support.. aber sorry Leute ich hatte auch schon mal Probleme bei andern Onlinspielen mit anderen Bezahlsystemen und es hat super geklappt.. warum diese teuren Monatsgebühren wenn es so um die 5 bis 8 Euro wären würde ich ja noch nicht einmal was sagen..das sind ja die kosten eines einzelnes Spieles..das wäre vertretbar.. aber mir tun die Monatgebühren irgendwo weh.. ja es gibt die Möglichkeit Gold zu Farmen, aber es gib auch Leute die das nicht wollen und/oder nicht die zeit dafür haben.. die dann dazu zu zwingen zu zahle ist echt fies.. dafür beide Daumen ganz nach unten

9. alles in allem.. mein Fazit zu dem Game ist folgendes: es macht viel Spaß, an manchen stellen fühlt man sich als Neuling wirklich alleine gelassen und die Mitspieler sind oft auch nicht nett zueinander, was schade ist. es wird einem lange Freude bereiten und der Spielspaß ist eigentlich garantiert.. aber das Bezahlsystem ist echt mies und das it ein grund warum ich mir noch schwer überlegen muß ob ich ein Mitglied der wow Gemeinde werde oder nicht was eigentlich schade ist.
hoppelspock ist offline  
Alt 20.04.2018, 15:16  
Anzeige
 
 

AW: wow aus der Sicht eines Konsoleros

Hast du schon im Lösungsbuch nachgelesen? Eventuell hilft dir das ja weiter...
__________________
Schäppchen für WoWler
 


Ähnliche Themen zu „wow aus der Sicht eines Konsoleros”