Thema: Diablo III: Wilson über 'große Änderungen'
Diskutiere im Neuigkeiten Forum über Diablo III: Wilson über 'große Änderungen'. Im Rahmen einer Blog-Post geht Jay Wilson auf ein paar der Änderungen ein, die Blizzard auf Basis des Beta-Feedbacks an Diablo III vornehmen wird. Ein Auszug: So wird das Studio Bereiche wie das Crafting, Items, Kernattribute und das Inventar überarbeiten. Auch spricht der Lead-Designer von ...
Du bist noch kein Mitglied?
Mitglieder sehen keine störende Werbung und können alle Funktionen des Forums nutzen. Die Registrierung ist kostenlos und es ist keine Bestätigung deiner E-Mail Adresse erforderlich! Schließe dich rund 260.000 Mitgliedern an und sei Teil des größten, deutschen World of Warcraft Forums!
Alt 19.01.2012, 19:10   #1
RSS News
 
 
Aktivität: 4%
Beiträge: 980

Diablo III: Wilson über 'große Änderungen'

Im Rahmen einer Blog-Post geht Jay Wilson auf ein paar der Änderungen ein, die Blizzard auf Basis des Beta-Feedbacks an Diablo III vornehmen wird.

Ein Auszug: So wird das Studio Bereiche wie das Crafting, Items, Kernattribute und das Inventar überarbeiten. Auch spricht der Lead-Designer von "großen Änderungen" bei den Skill- und Runen-Systemen. Nähere Details soll es aber erst zu einem späteren Zeitpunkt geben.

So schmeißt Blizzard u.a. die Scrolls of Identifikation aus dem Spiel. Unbekannte Objekte soll es weiterhin geben - Wilson vergleicht dies mit dem Spaß, den man beim Auspacken eines Geschenks hat -, allerdings lassen sie sich jetzt mit einem einfachen Klick identifizieren.*

Der fünfte Quick-Slot-Knopf ist zukünftig für Tränke reserviert. Darüber habe man schon früher nachgedacht - jetzt habe man sich zu einer Entscheidung durchgerungen, damit die Spieler auch in Notsituationen stets zuverlässig auf die Tränke zugreifen können.

Kernattribute wie Strength, Dexterity, Intellect und Vitality werden samt ihrer Boni verändert. Die Attribute Defense, Attack und Precision werden entfernt und durch andere abgedeckt. Charakter-Stats werden zukünftig direkt im Inventar-Bildschirm zu sehen sein.

Der Umfang der Änderungen deutet auch an, dass die finale Version von Diablo III noch ein Weilchen auf sich warten lassen wird. Blizzard vertraue auf einen iterativen Designprozess, so Wilson, der betont: Niemand wird sich irgendwann später noch daran erinnern, ob ein Spiel verspätet erschienen ist, sondern nur, ob es großartig war.

Weiterlesen...
4Players ist offline  


Ähnliche Themen zu „Diablo III: Wilson über 'große Änderungen'”