Thema: WoW und Sucht...
Diskutiere im Allgemeines Forum über WoW und Sucht.... Ich weiß nicht ob es dieses Thema oder diesen Link oder einen ähnlichen hier schonmal gab...bzw. etwas ähnliches... http://sw-guide.de/weblog/2007-01-22...ines-menschen/ Diesen Link sollte jeder mal angeklickt und gelesen haben, der WoW spielt oder sich den kauf überlegt... Ich weiß nicht ob der Inhalt der warheit entspricht.....Finde ...
Du bist noch kein Mitglied?
Mitglieder sehen keine störende Werbung und können alle Funktionen des Forums nutzen. Die Registrierung ist kostenlos und es ist keine Bestätigung deiner E-Mail Adresse erforderlich! Schließe dich rund 260.000 Mitgliedern an und sei Teil des größten, deutschen World of Warcraft Forums!
Alt 29.03.2007, 12:48   #1
Level 8
 
Fraktion: Allianz
Realm: Gul'dan
Rasse: Nachtelfen
Klasse: Schurke
 
Beiträge: 33

Ausrufezeichen WoW und Sucht...

Ich weiß nicht ob es dieses Thema oder diesen Link oder einen ähnlichen hier schonmal gab...bzw. etwas
ähnliches...

http://sw-guide.de/weblog/2007-01-22...ines-menschen/

Diesen Link sollte jeder mal angeklickt und gelesen haben, der WoW spielt oder sich den kauf überlegt...

Ich weiß nicht ob der Inhalt der warheit entspricht.....Finde es aber so oder so sehr beunruhigend....

Naja schaut es euch bitte mal an...Ist zwar etwas viel zu lesen aber es lohnt sich....

Mfg Xentra
Xentragon ist offline  
Alt 29.03.2007, 12:48  
Anzeige
 
 

Ausrufezeichen AW: WoW und Sucht...

Hast du schon im Lösungsbuch nachgelesen? Eventuell hilft dir das ja weiter...
__________________
Schäppchen für WoWler
 
Alt 29.03.2007, 12:58   #2
Level 45
 
Avatar von Bloodclaw

... ist munter
 
Fraktion: Horde
Realm: Todeswache
Rasse: Tauren
Klasse: Schamane
 
Beiträge: 1.028
Tagebuch-Einträge: 8

Joar, ich dnke diesen Beitrag kennen eh schon die meisten. Meiner Meinung nach gibt es viele Ausschlagspunkte ob jemand süchtig wird:

* Familienleben ( intakt oder nicht)
* Freundes-/Bekanntenkreis
* Psyche

Ich würde auf jeden Fall nicht alle WoWler als Suchtis oder Arbeitslose bezeichnen.da wird schon viel zu sehr verallgemeinert darüber, denn es gibt genauso Spieler, welche ein normales Leben führen. Die haben Kinder, Familie, etc. und sind nicht süchtig.
Ich denke, dass die Sucht hauptsächlich bei Spielern auftritt, welche Probleme in der Familie odermit sich selbst oder Freunden haben. Sie haben kein Selbstvertrauen, werden gemobbt whatever... da gibtes Unmengen anMöglichkeiten, warum man sich in WoW verzieht.
Ein großer Teil der Schuld, liegt denke ich bei den Eltern, welche ihre Kinder nicht versuchen, von dem Spiel abzuhalten. Abeinem gewissen Punkt muss halt der Computer gesperrt oder das Internet deaktiviert werden, wenn das eigene Kind zur Sucht neigt.
Bloodclaw ist offline  
Alt 29.03.2007, 13:59   #3
Level 6
 
Fraktion: Horde
Realm: Arygos
Rasse: Blutelfen
Klasse: Schurke
 
Beiträge: 16

Also ich kann Dir nur zustimmen, es hängt wirklich viel von deinem Umfeld und deiner Psyche ab ob Du schnell neigst süchtig zu werden oder nicht.

Ich habe viele dieser Berichte mitunter auch diesen bereits gelesen und bin zu dem Fazit gekommen, daß man die Gefahr der Sucht immer im Kopf haben sollte. Denn nimmst Du diese Thematik nicht ernst genug bist Du schneller süchtig als Du glaubst....
Gloryknight ist offline  
Alt 29.03.2007, 14:57   #4
Level 7
 
Fraktion: Allianz
Realm: Eredar
Rasse: Menschen
Klasse: Priester
 
Beiträge: 27

kenn ich schon... Und jedes mal wird dieser Text mit einem Otto Normal WoW Spieler verglichen. Aber nur mal so: Es spielen ca. 8,5 Millionen WoW und nur ein kleiner Anteil davon verfällt sozial (vielleicht). Außerdem ist es halt auch ne Sache wie der Mensch tickt und sein Umfeld. Aber naja, das ist wie bei den Ballerspielen, einer Tickt mal aus und jeder der so ein spiel spielt, ist ein killerspiel spieler.

Aber ich denke, wenn jemand Arbeit, Schule oder anderes, kann man nicht so extrem Abhängig werden, da man ja was zu tun hat.
Nyls ist offline  
Alt 29.03.2007, 15:43   #5
Level 53
 
Avatar von skazigoa

... ist attraktiv
 
Fraktion: Allianz
Realm: Der Mithrilorden
Rasse: Nachtelfen
Klasse: Jäger
 
Beiträge: 1.422

fast das selbe wie ein artikel in der aktuellen pc powerplay. bei vielen leuten (zb auch bei mir) sollte man aber nicht gleich sucht brüllen, nur weil jemand sein hobby zelebriert.
skazigoa ist offline  
Alt 31.03.2007, 14:58   #6
Level 15

... ist okay
 
Fraktion: Horde
Realm: Ambossar
Rasse: Orcs
Klasse: Jäger
 
Beiträge: 115

Denn bericht kenn ich schon länger. Wegen diesem Bericht hab ich angefangen WoW zuzocken! Ich alle haben nur von WoW und sucht geredet, da hat es mich interessiert ob das Spiel überhaupt gut ist und hab mir keine sorgen gemacht wegen sucht usw. Als ich angefangen hab zuspielen hat es mir sehr gefallen und ich zock jetzt mehr als 2 Monate. Von Sucht kann nicht die rede sein, manchmal hab ich bock zuzocken und manchmal nicht. Hatte nie das gefühl "ohhh ich muss an den PC und WoW Zocken schneeeeeell!" Ich glaube die die süchtig werden sind die leute die in ihrem leben an nichts freude haben ausser an WoW
Cooljoo ist offline  
Alt 01.04.2007, 14:40   #7
Level 4
 
 
Beiträge: 8

Ich weiß nicht ob es wen interessiert, aber vlt. für manche die WOW schon lange spielen, nicht mehr wirklich lieben, sondern hassen aber nicht aufhören können zum Spielen, von denen es ja einige geben soll.

Letzten Sommer (Juli 2006) wurde ich arbeitslos. Computerspiele waren schon immer eins meiner Hobbies und als ich letztes Jahr im Sommer kein Offlinerpg gefunden habe das mich wirklich reizen würde, ich aber die Verheerlichung von WoW natürlich auch mitbekam, dachte ich mir, ich probiere es mal aus...jetzt wo ich viel Zeit habe. Das Spiel habe ich mir Anfang August 2006gekauft.

Anfangs konnte ich nicht so recht nachempfinden was 6Mio Menschen an diesem Spiel finden. Es war mir zu kitschig, monoton und es ging immer nur ums gleiche. Aber 1-2 Wochen später, als ich dann in eine der grössten Gilden kam, wurde ich wirklich süchtig. Das Socialising und die Community ist wohl einer der Hauptgründe warum man süchtig wird.
Mehrere Monate spielte ich unter der Woche 10-12h und am Wochenende sogar noch etwas mehr. Beim Lesen des Artikels fielen mir bestimmte Züge auch bei meiner Sucht auf, zb ignorieren des Handies, nicht aufmachen wenns an der Tür läutet, essen am PC, Post wochenlang liegen lassen bis man sie aufmacht, keine oder wenig Disco- bzw. Lokalbesuche mehr usw.
Es war wohl die verliebtseins-Phase mit der rosa Brille.
Allerdings eins habe ich immer getan und zwar habe ich immer ein paar h die Woche in Bewerbungen schreiben und Vorstellungsgespräche gesteckt, da ich wusste dass ich eine Arbeit brauche und WoW nicht der einzige Lebensinhalt sein kann. 2 Gründe warum dann meine Sucht stark einbrach aber noch nicht ganz geheilt war waren folgende. Zum einen brach die Gilde aus Streitigkeiten auseinander und man stand dann mehr oder weniger alleine da...es war nicht mehr so wie es einmal war. Zum anderen weil ich nach 4 Monaten Jobsuche im Nov 2006 endlich eine tolle Arbeit gefunden habe und meine Spielzeit somit stärker begrenzt war. Somit spielte ich dann an Wochentagen nur mehr 2-6h und am Wochenende etwas mehr aber auch nicht mehr so extrem. Der Weg zur Besserung.

Wie gesagt ich spielte nun etwas weniger und versuchte mich wieder etwas mehr ins Sozialleben zu integrieren indem ich wieder öfters etwas mit Freunde unternahm, wieder mehr auf Hasenjagd ging und andere Dinge im RL-Leben nicht so stark vernachlässigte, spielte aber nach wie vor noch etwas zu viel. So handhabte ich es in etwa 3 Monate, von Nov 2006 bis Jänner 2007. Nennen wir es so, es war die Resignationsphase.

Dann, Feber 2007, kam der Punkt den ich nicht zu erwarten gehofft habe. Die Magie von WoW war verbufft und ich weiß bis heute nicht warum es auf einmal uninteressant wurde, wie von einen Tag auf den anderen. Es fing an dass ich mehrere Chars hatte und bei keinem wusste mit wem ich nun spielen sollte oder was ich machen sollte....dann merkte ich wie lange ich eigentlich brauchen würde um all das zu schaffen was ich in diesen Spiel erreichen möchte...und auf andere wirkt dies vlt. noch immer anheizend, für mich war es aber eine große Demotivierung. Ich merkte auch dass es bei diesen Spiel nie ein Ende geben wird und man als CasualPlayer irrsinnig lange brauchen würde um das zu erreichen was man als Arbeitsloser oder Student schaffen könnte. Eine weitere Demotivation. Ich spielte dann noch 3-4 Wochen, aber nicht aus Genuß, sondern einfach nur aus Gewohnheit oder einfach weil ich nicht wusste was ich sonst tun sollte in meiner Freizeit, ausserdem wartete ich darauf ob das Gefühl, das positive, wieder kommen würde aber diese Spielfreude und die anschließende Sucht ist nicht mehr gekommen. Ich betrachtete nun alles nüchterner und ich fand alles wieder gleich monoton, kitschig und öde wie in den ersten 2 Wochen. Vor einer Woche habe ich aus diesen Gründen mein Abo gecancelt, es läuft noch bis 12. April. Diese letzte Woche schaute ich noch fast täglich rein, meistens aber nur sehr kurz. Ich loggte mit all meinen Chars ein, schaute sie kurz an, schaute kurz ins AH, chattete ein wenig und legte 10 mobs...dann wurde es mir wieder zu stupide und ich loggte nach 1-2h aus. Nennen wir es als Abschiedsphase. Heute loggte ich auch für 2h ein, aber ich machte eigentlich nichts besonderes mehr...nein ich glaube ich habe mich nun endgültig verabschiedet und ich werde WoW nun deinstallieren und mich wieder anderen Dingen im RL widmen die unendlich schöner und erfüllender sein können. zb ein "echter" Spaziergang im Wald, oder "echte" Freunde denen man in die Augen schauen kann wenn man mit ihnen redet und wo es nicht nur um ein thema geht (ok manchmal gehts nur um frauen *gg* ) oder aber einfach auch nur ein echtes, köstliches essen mit der familie.

Alles in allem war ich die ersten 4 Monate stark süchtig, die nächsten 3 süchtig aber bereits etwas weniger, das letzte Monat war für mich die Erleuchtung und ich hoffe dass diese noch all diejenigen finden werden die mit WoW gerne aufhören möchten, es aber NOCH nicht können.

Ich werde mir bestimmt wieder mal ein Computerspiel kaufen, jedoch die nächsten Wochen und Monate werde ich versuchen etwas Abstand vom PC zu gewinnen. Vlt. sogar wieder mal ein MMORPG, wenn es halt mal eins gibt das nicht soviel Zeit beansprucht und/oder ich bin dann so schlau wie jetzt und halte die Spielzeit dann in einen akzeptablen Rahmen. Aber für mich ist die Magie von WoW verbufft und daher möchte ich es auch nicht mehr spielen. Warum sollte ich auch einer Tätigkeit nachgehen die mich dermaßen anödet.
Ich weiß auch nicht warum ich das hier schreibe, vlt. weils jemanden interessieren könnte, aber vlt. aber auch nur für mich um meine Gedanken zu ordnen.

So, nun deinstallier ich aber Wow+BC...
Der Artikel hat mir den letzten Rest gegeben...wo ich nun weiß, ich bin auf dem richtigen Weg. In diesem Sinne - arrividertschi.

PS: Rechtschreibfehler könnt ihr euch behalten, hab so schon lange genug gebraucht.

Geändert von Rajel (01.04.2007 um 14:46 Uhr)
Rajel ist offline  
Alt 02.04.2007, 14:44   #8
Level 15
 
Fraktion: Allianz
Realm: Forscherliga
Rasse: Draenei
Klasse: Priester
 
Beiträge: 118

finde das sehr beeindruckend ich verbringe im mom 3 stunden pro tag mit WoW aber nur hier in Forums form wow selbst spiele ich jezt seit 1 1/2 monaten nicht mehr aus Zeitmangel ich möchte keine 50,- CHF oder 35,-€ zahlen um nur 1-2 Stunden pro Tag mit WoW zu verbringen da finde ich das sich der Geldaufwand nicht lohnt ich werde der RP gründe bei WoW bleiben weil ich sehr gerne Geschichten schreibe und mir WoW Mitmenschen liefert die gerne daran teilhaben

Im mom habe ich meine Brufsmatur in Geografie zu schreiben und deshalb die nächsten 2 Wochen Ferien noch viel zu tun also heists für mich eigentlich AB IN KLAUSUR (wer wissen will was es heist liest hier den letzten Abschnitt)

Ich werde aber weiterhin für euch da sein und auch eure posts lesen
Sorserer ist offline  


Ähnliche Themen zu „WoW und Sucht...”
  • C++ Error beim starten von WoW
    Immer wenn ich WoW starte, kommt eine Fehlermeldung, also mach ich repair und starte WoW erneut,doch dann kommt keine Fehlermeldung mehr, sondern der...
  • WoW kaufen...?
    Hi leute, Also ich überlege mir schon länger, WoW zu kaufen, ich finde das Game recht geil, also das was ich von dem spiel so kenne ^^. Habe schon...
  • WoW Problem!
    Hallo, so ich beschreibe jetzt mal mein Problem: soeben kam ich WoW und musste feststellen das ich ein Interface Problem hatte alle...
  • Gilde Durotan/Horde sucht Spieler die neben WoW ein Privatleben haben
    Hallo, wir die Gilde Furious Excellence suchen weitere Mitglieder im Kampf für die Horde. Wir sind auf dem Server Durotan (normal) zu finden. ...
  • meine fresse scheiss wow
    das nervt total so muss mal meinenn frust loslassen da der gamemaster mir nur sagt iih soll den scheiss hierreinschreiben also: 1. pro tag...